Sandro Wagner
+
Wird bei der SpVgg Unterhaching befördert: Ex-Nationalspieler Sandro Wagner (r).

Drittliga-Absteiger

Vom Novizen zum Chef: Wagner wird Haching-Trainer

Sandro Wagner hat erst im Frühjahr als U19-Trainer in Unterhaching angefangen - und wird nur Wochen danach zum Chefcoach der ersten Mannschaft befördert.

Unterhaching - So schnell ist nur selten jemand vom Nachwuchs- zum Cheftrainer aufgestiegen: Nur wenige Wochen nach seinem Start in die Trainerkarriere als Verantwortlicher für die U19 hat die SpVgg Unterhaching Sandro Wagner zum Coach der ersten Mannschaft befördert.

Der ehemalige Torjäger und TV-Experte soll den in die Regionalliga abgestiegenen Münchner Vorortverein wieder in den Profi-Fußball zurückführen. Das gaben die Hachinger bekannt.

Die Arbeit des 33-Jährigen bei den Junioren hat offenbar Eindruck hinterlassen - der frühere Nationalspieler war erst im März als Coach der U19 vorgestellt worden. Wagner habe „in wenigen Monaten bewiesen, dass er eine enorme Qualität an der Seitenlinie besitzt und auch menschlich perfekt zu uns passt“, sagte Vereinspräsident Manfred Schwabl. „Seine unumstrittene Erfahrung als Spieler, seine Führungsqualitäten und die sehr guten Gespräche mit Sandro, dessen Lebensmittelpunkt seit Jahren in Unterhaching liegt, haben uns überzeugt, dass er genau der Richtige für die Spielvereinigung ist.“

Wagner hat hohe Trainer-Ziele

Der frühere Bundesliga-Profi unter anderem von Werder Bremen, 1899 Hoffenheim und Bayern München tritt die Nachfolge von Arie van Lent an. Dieser hatte den Verein nach dem Abstieg aus der 3. Liga verlassen. „Die Möglichkeit, jetzt direkt die erste Mannschaft als Trainer zu übernehmen, macht mich stolz - und ich bin sehr dankbar für das große Vertrauen der Vereinsführung“, sagte Wagner. „Ich kann es kaum erwarten, mit den Jungs ins Trainingslager nach Südtirol zu fahren und gemeinsam mit meinem Trainerteam loszulegen.“

Zu dem Team gehören Robert Lechleiter, Roman Tyce und Thomas Kasparetti. Die Ex-Profis Lechleiter und Tyce hatten die Mannschaft nach dem Weggang von van Lent schon zuletzt interimsmäßig betreut. Kasparetti steigt wie Wagner von den A-Junioren zu den Herren auf.

Noch bei der Vorstellung als Nachwuchstrainer im März hatte Wagner gesagt, dies sei „der optimale Start für mich als Vereins-Trainer“. Der meinungsstarke und selbstbewusste Ex-Profi aber kündigte schon damals an, nach Höherem zu streben. Aktuell gelte sein Fokus noch einmal den Hachinger Teenagern, die in der U19-Relegation gegen Schweinfurt am Sonntag den Aufstieg in die A-Junioren-Bundesliga feiern wollen. Das Hinspiel hatte Wagners Truppe mit 2:0 gewonnen.

Daneben arbeitet er als Experte für den Internetanbieter DAZN und ist während der Europameisterschaft als Co-Moderator beim ZDF im Einsatz. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare