Medienrunde vor CL-Spiel

PK im Ticker: Flick spricht über seine Mission - und verrät wichtige personelle Maßnahme

  • schließen
  • Alexander Kaindl
    Alexander Kaindl
    schließen

Hansi Flick steht auf der Pressekonferenz des FC Bayern München Rede und Antwort. Er verrät Ausführliches über den Trainerwechsel und anstehende Aufgaben. Der Ticker zum Nachlesen.

  • Der FC Bayern München trifft im ersten Spiel nach dem Kovac-Aus auf Olympiakos Piräus.
  • Interimstrainer Hansi Flick sprach am Dienstag zum ersten Mal als Trainer auf der Pressekonferenz.
  • Zuvor hatte Joshua Kimmich Rede und Antwort gestanden. Hier gibt‘s den Rückblick.

14.16 Uhr - Wir fassen kurz zusammen: Hansi Flick verdeutlicht, dass er in den zwei Partien vor der Länderspielpause besonders auch auf die tatkräftige Unterstützung von Javi Martinez und Thomas Müller setzen wird. Während Müller zuletzt jedoch schon zunehmend Einsatzzeiten unter Ex-Trainer Niko Kovac verbuchen konnte, musste der Spanier zumeist mit der Reservistenrolle Vorlieb nehmen. Ebenfalls klar ist, dass Martinez in der Innenverteidigung agieren wird. Wir bedanken uns für die Aufmerksamkeit!

14.10 Uhr: Damit ist die erste PK unter dem neuen FCB-Trainer Hansi Flick beendet. Er verlässt das Pressepodium. Lustige Randnotiz: Während der vorletzten Frage machte sich plötzlich dessen „Siri“-App bemerkbar und ertönte durch den Presseraum. Es folgte schallendes Gelächter.

14.07 Uhr: Über die Situation von Thomas Müller: „Ich kenne ihn schon länger. Thomas ist einer, der für den Verein wichtig ist und der alles gewonnen hat, was man gewinnen kann. Außer der EM. Er ist für den FCB eine wichtige Identifikationsfigur und jemand, der eine Mannschaft mitreißen kann.“

14.04 Uhr: Waren Sie dabei, als Niko Kovac sich von der Mannschaft verabschiedet hat? Und was erwarten Sie von Piräus? „Niko ist nie ratlos. Ich habe ihn schätzen gelernt als Mensch und er ist immer geradeaus. Das sind Dinge, die ich sehr schätze. Wir sind für uns klar und er hat sich stilvoll verabschiedet. Viele mussten schlucken. Man hat anderthalb Jahre gut und erfolgreich zusammengearbeitet und sowas geht natürlich nicht spurlos an einem vorbei. Zu Piräus: Sie stehen kompakt, haben ein gutes Flügelspiel. Können gut umschalten und haben dazu ein gutes Konterspiel. Sie haben zwei, drei richtig tolle Einzelspieler. Besonders die Nummer 8 von Piräus (Guilherme, d. Red.) hat öfter herausgestochen.“

14.02 Uhr: Wie konnte es passieren, dass der FCB solche Vorstellungen abliefert? „Wir haben unser Potenzial nicht abgerufen. Ich möchte, dass die Mannschaft wieder nach vorne verteidigt und auch mit Ball die Qualitäten zeigt, die in ihr stecken. Zum Beispiel schnell den Ball erobern.“

14.01 Uhr: Wird Javi Martinez in der Innenverteidigung spielen? Und wie geht es mit Robert Lewandowski mit seiner OP weiter? „Zur ersten Frage - Ja. Javi kommt hinten zum Einsatz. Was Robert betrifft, er muss diesen Eingriff jetzt vornehmen lassen. Es ist letztlich seine Entscheidung und wir hoffen, dass er so wenig Spiele wie möglich verpasst.“

Hansi Flick auf der FC-Bayern-PK: „Martinez wird spielen, Müller wird spielen“

14.00 Uhr: Wie lautet ihre Mission in den nächsten beiden Spielen? „Für mich ist es wichtig, dass wir in unserem Spiel zeigen, was wir können.“

13.59 Uhr: Über seine Rolle beim FC Bayern, nachdem er zuvor bei seinen Aufgaben, z. B. in Hoffenheim, nicht immer auf dem Trainingsplatz stand: „Auf dem Platz zu sein, das tut mir sehr gut. Mit Spielern den direkten Kontakt haben, macht richtig Spaß. Deswegen bin ich Niko dankbar, dass er mir die Chance gab, wieder mittendrin zu sein.

13.57 Uhr: Mit welcher Aufstellung dürfen wir rechnen? „Ich spreche mich natürlich mit meinem Team ab. Es ist keine One-Man-Show, sondern wir haben viele Experten um mich herum. Am Ende des Tages habe ich die Verantwortung. Dann entscheide ich, aber ich möchte alle mit einbeziehen. Ich möchte eine Mannschaft haben, die eingespielt ist. Deswegen kann ich sagen: Martinez wird spielen, Müller wird spielen. Mehr möchte ich nicht verraten.“

13.56 Uhr: Wie wollen Sie Stars wie Thiago oder Coutinho auf Vordermann bringen? „Ich möchte mit jedem sprechen und Klarheit erlangen. Ich möchte jeden hinweisen, was in ihm steckt und was für eine Verantwortung er besitzt.“

13.55 Uhr: Was können Sie verändern? „Die Tore, die wir bekommen haben zuletzt, die waren nicht Bayern-like. Alles kann man sicher nicht angehen, aber es geht um die Einstellung. Vielleicht werden wir das ein oder andere ändern. Taktisch vielleicht andere Schwerpunkte setzen. Mir ist wichtig, dass die Mannschaft die Initiative ergreift. Im Spiel gegen den Ball und auch mit dem Ball. Seit ich da bin, bin ich immer wieder fasziniert, was wir für einen fantastischen Kader haben. Wir haben viele Spieler, die ein enorm hohes Leistungspotenzial haben.“

13.54 Uhr: Was wollen Sie in der ganz kurzen Zeit verändern - und wie lange machen Sie es? „Ich bin keiner, der in der Vergangenheit oder Zukunft lebt. Die Gegenwart ist wichtig. Wir müssen uns auf das konzentrieren, was jetzt kommt. Deswegen bin ich auch froh, dass Hermann Gerland sofort mit einspringt. Die Mannschaft kennt ihn und schätzt seine Art. Ich bin froh, dass er uns in diesen Tagen unterstützt. Alles andere interessiert mich Null.“

13.51 Uhr: Hansi Flick über die Entwicklungen vom Sonntag: „Ich war im Restaurant, als mein Telefon klingelte und ich gefragt wurde, ob ich es machen möchte. Es war nicht ganz so einfach, weil ich Niko und Robert Kovac als Menschen sehr geschätzt habe. Wir haben heute ein tolles Training gemacht. Die Mannschaft war sehr aktiv und hat glaube ich verstanden, dass sie nun in der Verantwortung ist. Ich freue mich sehr auf das Spiel morgen.“

13.50 Uhr: Es ist soweit! Im Trainingsanzug betritt Hansi Flick das Pressepodium. Die Fotografen drücken eifrig auf die Auslöser. Seine Antworten...

13.43 Uhr: Damit ist der Part mit Nationalspieler Joshua Kimmich beendet. Der Bayern-Profi verlässt den Presseraum und in wenigen Augenblicken wird der neue Münchner Trainer Hansi Flick Platz nehmen, um der anwesenden Journaille Rede und Antwort zu stehen.

13.42 Uhr: Könnte Hansi Flick eine längere Zukunft als FCB-Trainer haben? „Ich weiß nicht genau, wie es kommuniziert wurde. Unser Ziel ist, mit Hansi die nächsten beiden Spiele zu gewinnen. Morgen müssen wir erstmal wieder Selbstvertrauen bekommen. In den letzten Spielen war ja eine Verunsicherung zu sehen. Dann müssen wir mal kucken, was die Verantwortlichen machen.“

13.40 Uhr: Warum ist die Stimmung in der Allianz Arena bei CL-Spielen anders? „Auch bei den Fans merkt man, wenn da eine spezielle Stimmung ist und das Flutlicht an ist. So oder so müssen wir morgen gewinnen, unabhängig von den jüngsten Vorkommnissen. Es ist so, dass es keine Ausreden mehr gibt.“

13.38 Uhr? Wie könnt Ihr nun Stabilität in die Mannschaft bzw. die Defensive bekommen? „Wir hatten ja zuvor schon Verletzte, jetzt auch noch eine Sperre. Trotzdem waren die Probleme schon vorher ein Thema und wir konnten Spiele nicht zu Null gestalten. Wir müssen es hinbekommen, besser zu verteidigen und dann nicht immer drei Tore schießen zu müssen, um zu gewinnen.“

FC-Bayern-PK: Start von Flick? „Hansi hat es locker flockig gemacht“

13.37 Uhr: Inwiefern habt ihr als Mannschaft zuletzt schon ohne Niko Kovac gesprochen? Und wie war die Verabschiedung? „In Sachen Einstellung kann man sich schonmal zusammensetzen. Die Verabschiedung war natürlich alles andere als einfach.“

13.35 Uhr: Wie erlebt Joshua Kimmich den neuen Trainer Hansi Flick? „Allgemein kann man schon sagen, dass er ein Toptyp ist in seiner Ansprache. Er hat ja vorher schon Ansprachen gehalten und nicht erst heute morgen. Als Cheftrainer ist es dann natürlich nochmal etwas anderes. Er hat es aber locker flockig gemacht. Trotzdem hat man schon gemerkt, dass es für ihn eine besondere, schwierige Sache ist. Wir Spieler müssen das morgen mit ihm richten.“

13.33 Uhr: Kann der Knoten schon so früh nach der Kovac-Trennung platzen? „Die Hauptverantwortung tragen jetzt wir Spieler. Es gibt für keinen mehr ein Alibi oder eine Ausrede. Die Ausrede Trainer gibt es nun nicht mehr und wir müssen sehen, dass wir das morgige Spiel gewinnen.“

13.32 Uhr: Kimmich über den Trainerwechsel: „Das war heute morgen natürlich nicht einfach, von der Stimmung her. Das ist immer auch für uns Spieler ein Stück weit Versagen. Das bedeutet, dass auch wir Spieler uns hinterfragen müssen - und verbessern.

13.31 Uhr: Fast pünktlich geht es los! Kimmich sitzt bereits vorne, Trainer Flick wird erst den Raum betreten, nachdem „Josh“ Fragen der Journalisten beantwortet hat. Und los geht‘s...

13.25 Uhr: In Kürze beginnt die erste Pressekonferenz des neuen Bayern-Trainers Hansi Flick. Auch FCB-Allrounder Joshua Kimmich wird Stellung nehmen. Beide Protagonisten werden sicher nicht nur zum anstehenden CL-Match Stellung nehmen. Auch zu der Ablösung von Niko Kovac wird das Duo Stellung nehmen (müssen).

+++ Herzlich willkommen zur Pressekonferenz vor dem Champions-League-Spiel des FC Bayern München gegen Olympiakos Piräus. Interimstrainer Hansi Flick und Joshua Kimmich stellen sich den Fragen der Reporter am Dienstag ab 13.30 Uhr. Wir sind im Live-Ticker dabei. +++

PK im Live-Ticker: Hansi Flick und Joshua Kimmich sprachen nach dem Kovac-Aus

München - Es ist ein heißer Herbst beim FC Bayern München: Nach der Klatsche in Frankfurt wurde der Druck auf Trainer Niko Kovac größer - am Sonntagabend erfolgte schließlich die Trennung. Interimsweise hat Hansi Flick die Mannschaft übernommen.

Der bisherige Co steigt also zum Chef auf - am Dienstagnachmittag spricht er in dieser Rolle zum ersten Mal zu den Journalisten: Die Pressekonferenz vor dem Champions-League-Spiel gegen Piräus steht an. Ob es dabei viele Fragen gibt, die wirklich nur das Spiel betreffen? Auch Joshua Kimmich nimmt an der Medienrunde teil.

PK im Live-Ticker: Hansi Flick spricht auf der Pressekonferenz - was sagt er über Kovac?

Sicher werden die Reporter nochmal auf die gegenwärtige Situation beim FC Bayern München eingehen. Wie war der Abschied von Niko Kovac? Wer wird die dauerhafte Trainerlösung? Und wie läuft das Zusammenspiel zwischen Flick und seinem neuen Co-Trainer?

Flick und Hermann Gerland absolvierten am Vormittag bereits das Training. Währenddessen werden an der Säbener Straße viele Trainer als Nachfolger von Kovac gehandelt. Ein Kandidat soll schon abgesagt haben - dafür hat sich ein ehemaliger Torjäger selbst ins Gespräch gebracht.

Live-Ticker: Flicks erstes Spiel - Macht der FCB gegen Piräus das Achtelfinale fix?

Update vom 5. November 2019: Im ersten Spiel unter Interimstrainer Hansi Flick empfängt der FC Bayern München in der Champions League Olympiakos Piräus - alle Infos bei uns im Live-Ticker.

akl

Rubriklistenbild: © dpa / David Inderlied

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare