1. Gießener Allgemeine
  2. Sport
  3. Fussball

„Der richtige Zeitpunkt“: Brazzo verlässt die Bayern-Bank – sein Nachfolger steht bereits fest

Erstellt:

Von: Vinzent Fischer

Kommentare

Auf der Bank des FC Bayern kommt es zu einer Veränderung. Sportvorstand Hasan Salihamidzic wird seinen Platz ab sofort räumen.

München/Leipzig - Für den FC Bayern wird es ernst. Mit dem Duell um den DFL-Supercup (den Ticker zur Partie finden Sie hier) starten die Münchner in die neue Saison. Im Sommer haben die Bayern-Bosse einen Umbruch vollzogen: Robert Lewandowski verließ den Klub, zahlreiche Neuzugänge um das Starduo Sadio Mané und Matthijs de Ligt wechselten an die Säbener Straße.

Ab sofort wird es allerdings noch zu einer weiteren Veränderung kommen. Hasan Salihamidzic sitzt nicht mehr auf der Bayern-Bank! Das bestätigte der 45-Jährige der Bild. „Ich habe mich entschieden, bei den Spielen zunächst nicht mehr auf der Bank zu sitzen, sondern auf der Tribüne neben Oliver Kahn“, erklärte Salihamidzic.

Hasan Salihamidzic
Geboren: 1. Januar 1977 in Jablanica, Bosnien-Herzegowina
Stationen als Spieler: Hamburger SV, FC Bayern, Juventus Turin, VfL Wolfsburg
Vertrag als Sportvorstand beim FC Bayern bis: 30.06.2023

FC Bayern: Nach fünf Jahren auf der Bayern-Bank - Brazzo erhofft sich „zusätzliche Perspektive“

Seit 2017 ist „Brazzo“ zurück beim FC Bayern. Von 1998 bis 2007 schnürte er als Spieler die Schuhe für den Rekordmeister. Seit seiner Rückkehr als Sportdirektor nahm Salihamidzic auf der Bank Platz. Das änderte sich auch dann nicht, als er zum Sportvorstand aufstieg. Brazzo winkt sogar eine Vertragsverlängerung. Sein aktuelles Arbeitspapier ist noch bis 2023 gültig.

Hasan Salihamidzic wird künftig nicht mehr auf der Bayern-Bank neben dem Trainerteam um Julian Nagelsmann sitzen.
Hasan Salihamidzic wird künftig nicht mehr auf der Bayern-Bank neben dem Trainerteam um Julian Nagelsmann sitzen. © IMAGO / Passion2Press

Auf der Bayern-Bank saß er neben Trainer-Granden wie Carlo Ancelotti, Jupp Heynckes, Hansi Flick und zuletzt Julian Nagelsmann. Doch damit wird ab sofort Schluss sein. „Mein Wechsel auf die Tribüne wird uns einen weiteren Blickwinkel öffnen, den wir brauchen. Auch in der Analyse werden wir eine zusätzliche Perspektive gewinnen. Ich glaube, es ist der richtige Zeitpunkt“, ist sich der 45-Jährige sicher und stellt klar: „Die Nähe zum Team gebe ich deshalb nicht auf.“

FC Bayern: Neppe nimmt Brazzo-Platz auf der Bank ein - „Wir sind jetzt sehr gut aufgestellt“

Wer Brazzos Platz auf der Bayern-Bank einnimmt, steht bereits fest. Marco Neppe wird ab sofort neben dem Trainerteam um Julian Nagelsmann sitzen. „Ich habe mir darüber schon lange Gedanken gemacht“, bestätigt Salihamidzic. Neppe habe „in der vergangenen Saison in der Kabine ein sehr gutes Verhältnis zur Mannschaft aufgebaut, wir sind jetzt sehr gut aufgestellt.“ Der Technische Direktor war zuletzt stark in die Transfers eingebunden, so etwa bei Frankreich-Juwel Mathys Tel. Für Neppe ist es einen weiteren Aufstieg in der internen Hierarchie. (vfi)

Auch interessant

Kommentare