1. Gießener Allgemeine
  2. Sport
  3. Fussball

Bayern-Legende Franck Ribéry verkündet Karriereende – und kündigt „Start in ein neues Kapitel“ an

Erstellt:

Von: Christoph Klaucke

Kommentare

Prägende Figuren des FC Bayern: Franck Ribéry und Uli Hoeneß.
Prägende Figuren des FC Bayern: Franck Ribéry und Uli Hoeneß. © Imago

Franck Ribéry hängt die Fußballschuhe an den Nagel. Der langjährige Publikumsliebling des FC Bayern gibt sein Karriereende bekannt.

München – Franck Ribéry sagt Adieu – oder Servus werden sich die Fans des FC Bayern denken. Der Franzose beendet im Alter von 39 Jahren seine Karriere. Das gab Ribéry offiziell auf seinen sozialen Kanälen bekannt. Auch der FC Bayern vermeldete das Karriereende seines ehemaligen Superstars.

Franck Ribéry
Geboren: 7. April 1983 (Alter 39 Jahre), Boulogne-sur-Mer, Frankreich
Aktueller Verein: US Salernitana
Spiele für den FC Bayern: 425 (124 Tore, 182 Vorlagen)
Größte Erfolge: 9x Deutscher Meister, 6x DFB-Pokalsieger, 1x Champions-League-Sieger (2013)

Franck Ribéry: Bayern-Legende verkündet Karriereende – Abschied in emotionaler Videobotschaft

„Der Ball ruht. Die Gefühle in mir nicht“, schreibt Ribéry zu einem emotionalen Abschiedsvideo. Die Schmerzen in seinem Knie haben ihn dazu gezwungen, seine Karriere als Fußballprofi vorzeitig zu beenden.

„Trotz aller Anstrengungen in den letzten Monaten wurden die Schmerzen in meinem Knie immer schlimmer. Für mich gibt es keine andere Möglichkeit mehr, als aufzuhören“, erklärte Ribéry. Für ihn sei es „das Ende eines wunderbaren Kapitels in meinem Leben. Ich habe unglaubliche Momente und unvergessliche Höhepunkte erlebt“. Er habe sich als Profi „einen Traum erfüllt“, es sei ein „unglaubliches Abenteuer“ gewesen.

Ribéry konnte in dieser Saison für seinen Verein US Salernitana erst zwei Spiele bestreiten. Für den Klub aus Salerno stand der 39-Jährige zuletzt Mitte August in der Serie A gegen AS Rom auf dem Platz, bei dem er vor Abpfiff verletzt vom Platz ging. Es sollte sein letztes Spiel gewesen sein.

Franck Ribéry war Publikumsliebling beim FC Bayern: Hoeneß und Kahn erinnern sich

Auch der FC Bayern nimmt Abschied vom Fußballprofi Ribéry. „Mit Franck Ribery beendet einer der ganz Großen in der Geschichte des Fußballs - und nicht zuletzt des FC Bayern seine Karriere. Ich hatte das Glück, noch mit ihm gemeinsam auf dem Platz zu stehen und konnte auch von meinem Tor aus sehr gut sehen, wie er unsere Fans mit seinen Offensivaktionen auf der anderen Seite des Spielfelds begeistert hat. Franck war ein Filou auf dem Platz, etwas ganz Besonderes. Er stand für Raffinesse“, erklärte Bayerns Vorstandschef Oliver Kahn. „Der FC Bayern ist stolz, ihn zehn Jahre in seinen Reihen gehabt und mit ihm die größten Titel gewonnen zu haben.“

Eine ganz innige Beziehung verband Ribéry mit dem ehemaligen Bayern-Boss und heutigen Ehrenpräsidenten Uli Hoeneß. „Franck Ribery ist einer der größten Spieler, die der FC Bayern jemals hatte. Die Fans haben seine unverwechselbare, freche Art auf dem Platz immer geliebt. Man hat ihm und seinem Spiel stets angesehen, dass er sich beim FC Bayern und in München zuhause gefühlt hat“, sagte Hoeneß. „Ich habe Franck als großen Spieler und zuverlässigen Freund kennengelernt. Chapeau und merci bien, Franck!“

Ribéry winkt neuer Job nach Karriereende

Franck Ribéry spielte von 2007 bis 2019 für den FC Bayern und wurde dort zum Publikumsliebling, bevor er nach Italien und dort zunächst zur AC Florenz wechselte. Mit den Münchenern errang er mehrmals die deutsche Meisterschaft, den DFB-Pokal und gewann 2013 mit ihnen auch die Champions League, als er im Finale gegen Borussia Dortmund die Vorlage zum Siegtor von Arjen Robben lieferte (die Titelsammlung des FC Bayern im Überblick)

Dem Fußball will Ribéry in Zukunft aber auch nach dem Karriereende treu bleiben. Man werde ihn „bald beim Start in ein neues Kapitel wiedersehen“, kündigte er an. Bei US Salernitana dürfte der Franzose zeitnah ins Management aufsteigen, die Gespräche für den neuen Job sollen kurz vor dem Abschluss stehen. (ck)

Auch interessant

Kommentare