+
Nils Ellenfeld wurde bei der TSG Wieseck ausgebildet.

FC Gießen und Co. 

FC Gießen holt Torwart Nils Ellenfeld

Was tut sich in der Regionalliga-Südwest? Die wichtigsten Transfers im Überblick. 

FC Gießen holt Nils Ellenfeld von Carl Zeiss Jena zurück nach Mittelhessen

17. Juni 2019: Mit Torwart Nils Ellenfeld holt der FC Gießen einen Ex-Gießener zurück nach Mittelhessen. Der 18-Jährige wurde bei der TSG Wieseck ausgebildet, ehe er sich den Kickers Offenbach und im vergangenem Sommer Carl Zeiss Jena anschloss. In der abgelaufenen Saison hütet er in elf Spielen in der U19-Bundesliga das Tor und konnte dabei zweimal ohne Gegentreffer bleiben. Darüber hinaus war Ellenfeld auch schon für die zweite Mannschaft von Jena in der Oberliga aktiv. Seine nächsten Schritte im Seniorenbereich wird der Deutsch-Österreicher nun beim FC Gießen gehen. "Ich hatte von Anfang an sehr gute Gespräche mit den Verantwortlichen und freue mich riesig heimatnah professionellen Fußball spielen zu können, dass was hier in Kürze auf die Beine gestellt wurde ist bemerkenswert, so kommentiert Nils den Wechsel zum FC Gießen", wird er vom Club zitiert

VfR Aalen holt Michael Senger vom FC Ingolstadt

17. Juni 2019: Der VfR Aalen hat Michael Senger unter Vertrag genommen. Der 21-jährige Flügelspieler wechselt von der zweiten Mannschaft vom FC Ingolstadt 04 nach Aalen und unterschreibt einen Kontrakt bis Juni 2020. Roland Seitz sagte als Trainer des VfR Aalen: "Michael Senger bringt viel Tempo und Durchschlagskraft mit. In der vergangenen Saison ist Michael in Ingolstadt zum Stammspieler avanciert und hat dort seine Qualitäten und sein Talent nachgewiesen. Wir glauben, dass er unserem Spiel nach vorne mit seinen Fähigkeiten Impulse verleihen kann." Senger wurde im Nachwuchsleistungszentrum von Ingolstadt ausgebildet. In der letzten Saison absolvierte der linke Mittelfeldspieler 30 Spiele in der Regionalliga Bayern, erzielte dabei drei Tore und bereitete zwei weitere vor.

Daniel Endres wechselt von Kickers Offenbach zum FC Bayern Alzenau

17. Juni 2019: Erster Neuzugang für den FC Bayern Alzenau in der Regionalliga-Südwest: Vom neuen Liga-Konkurrenten Kickers Offenbach wechselt dessen langjähriger Stammtorhüter Daniel Endres Main-Echo Arena. Trainer Angelo Barletta erklärt dazu: "Ich habe mit Daniel noch selbst zusammengespielt und weiß um dessen Stärke und Einstellung zum Sport. Er wird unserer Mannschaft die nötige Sicherheit geben. Ich habe viele Spiele der Kickers gesehen und er ist für mich der beste Torhüter der Liga." In seiner bisherigen Krarriere hütete der mittlerweile 34-Jährige nur das Tor der Kickers Offenbach: In 15 Zweitliga-Partien, 9 Spiele in der 3. Liga, 179 Regionalliga-Begegnungen und 24 Matches in der Hessenliga erwarb sich Daniel Endres rund um den Bieberer Berg fast schon einen Legendenstatus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare