+
Gießens Trainer Daniyel Cimen rechnet damit, dass Sammy Kittel in dieser Woche den Vertrag beim FC unterschreibt.

FC Gießen

Kittel zum FC Gießen

  • schließen

Der FC Gießen hat einen Kittel an der Angel - Sammy, den Bruder von Sonny, der nach der letzten Saison vom FC Ingolstadt zum Hamburger SV gewechselt ist.

Der Fokus ist auf den 27. Juli gerichtet. Dann startet der FC Gießen um 14 Uhr bei der SV Elversberg in die neue Saison der Fußball-Regionalliga Südwest. Bis zu Spiel eins testet der Aufsteiger weiterhin kräftig. Am Samstag stand die Mannschaft von Trainer Daniyel Cimen anlässlich des 110-jährigen Bestehens des SV Blau-Weiß Schotten einer Büdinger Kreisauswahl gegenüber. Das 7:0 war standesgemäß. In der einseitigen Partie schossen die Tore Sesay, Hofmann, Korzuschek, Bangert (2); Kittel und Michel. "Es war kein ernsthafter Test", sagt Teammanager Markus Haupt. Er und der Rest des FC Gießen waren aber von der Gastfreundlichkeit angetan.

Weiterhin auf der Suche ist der FC Gießen nach einem "Sechser" und einer Sturmspitze. "Das sind zwei Positionen, die wir noch gerne vor dem ersten Spiel besetzen wollen. Ob wir das hinbekommen, ist eine andere Frage", erklärt Cheftrainer Daniyel Cimen.

Zudem blickte er auf die letzten Tage zurück und nach vorne: "Wir haben die Woche dafür genutzt, dass die Jungs fit werden. Die Mannschaft hat alle Testspiele gut angenommen. Der Fokus lag auf der Spielfreude. Jetzt geht es in den letzten beiden Wochen darum, dass wir den letzten Feinschliff bekommen und an der Dynamik und Spritzigkeit arbeiten."

Gleichwohl trainiert seit Anfang letzter Woche Sammy Kittel beim FC Gießen mit, der am Samstag seinen ersten Einsatz für den Regionalligisten auf der Position acht hatte. Der Bruder von Sonny Kittel (Hamburger SV) hat bislang noch keinen Vertrag beim mittelhessischen Regionalligisten unterschrieben. Das dürfte aber nur eine Frage der Zeit sein, wie Cimen bestätigte: "Das wird bald passieren." Der Gießener Sammy Kittel spielte zuletzt in der U19 des TSV 1860 München und ist für den FC Gießen eine Investition in die Zukunft. Der 19-Jährige muss sich noch an das robuste und körperliche Spiel im Seniorenbereich gewöhnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare