+

FC Gießen

FC Gießen: Vorerst Ruhe um Gehaltszahlungen

  • schließen

Der weitere Spielbetrieb des FC Gießen ist allem Anschein nach gesichert: Das Oktober-Gehalt soll überwiesen sein, das November-Gehalt ist mit rund 14 Tagen Verzögerung zu erwarten.

Ausgelassen sei die Stimmung im Mannschaftsbus des FC Gießen auf der Rückfahrt von Homburg nicht gewesen, sagte Trainer Daniyel Cimen am Tag danach. "Aber gut." Dafür gibt es zwei simple Gründe: Zum einen fuhr der heimische Fußball-Regionalligist durch das 0:0 beim Tabellenvierten einen unerwarteten Punkt im Abstiegskampf ein.

Zum anderen soll das ausstehende Oktober-Gehalt nach Informationen dieser Zeitung nun überwiesen worden sein. Der Mannschaft wurde von Vereinsseite aus mitgeteilt, dass das November-Gehalt zudem gesichert und mit rund 14 Tagen Verzögerung eingehen werde. Diese Informationen wurden aus dem direkten Mannschaftsumfeld bestätigt.

Hoffnungen ruhen nun auf Gründung der Kapitalgesellschaft

Der weitere Spielbetrieb des FC Gießen scheint also zunächst gesichert. Die Hoffnung, dass der FC finanziell langfristig (ab-) gesichert ist, nährt sich vor allem durch die anvisierte Gründung der Kapitalgesellschaft, die allerdings erst im neuen Jahr kommen könnte – und für die Investoren vonnöten sind.

Auch die sportlichen Leistungen des Viertligisten stabilisieren sich. Nach dem verdienten Remis gegen Offenbach und der unglücklichen Niederlage gegen Spitzenteam Elversberg erwies sich der FC Gießen auch in Homburg als zäher Widersacher.

"Ich bin super zufrieden, auch mit der Art und Weise", sagte Trainer Cimen. "Wenn wir diese Konstanz aufrechterhalten, wächst auch der Glaube in der Mannschaft, dass wir es jedem Gegner schwer machen können."

Am Samstag kommt es zum wichtigen Spiel gegen Pirmasens

Am Samstag wartet im Gießener Waldstadion (14 Uhr) zum Liga-Abschluss die eminent wichtige Partie gegen den Tabellen-16. aus Pirmasens. Cimen: "Sie sind auch gut drauf. Wenn wir dort punkten, wäre das ein super Abschluss." Danach steht im Hessenpokal-Viertelfinale (Sonntag, 15.12., 13.30 Uhr) noch das Duell mit den Offenbacher Kickers an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare