FC Gießen

FC Gießen verpflichtet Nejmeddin Daghfous 

  • Sven Nordmann
    vonSven Nordmann
    schließen

Fußball-Regionalligist FC Gießen überrascht nach dem dritten Spieltag mit der Verpflichtung des prominenten, zuletzt aber umstrittenen Offensivspielers Nejmeddin Daghfous.

Das ist eine faustdicke Überraschung! Fußball-Regionalligist FC Gießen hat Mitte September den 33-jährigen Offensivspieler Nejmeddin Daghfous verpflichtet. Das gab der Verein am Dienstagnachmittag bekannt. Daghfous kommt unter anderem auf 144 Zweitliga-Einsätze, spielte für den FSV Mainz 05, die Würzburger Kickers und den SV Sandhausen.

FC Gießen: Daghfous' bewegte Vergangenheit

Zuletzt war der Offensivakteur bei den Offenbacher Kickers unter Vertrag. Dort wurde ihm fristlos gekündigt, nachdem Daghfous seinem Mitspieler Luigi Campagna bei einer Auseinandersetzung im Training mit einem Faustschlag die Nase gebrochen haben soll.

"Die letzten Spiele haben gezeigt, dass wir in der Offensive noch einmal nachlegen mussten, besonders, um in dieser Mammutsaison adäquat auf Ausfälle reagieren zu können", sagte FC-Trainer Daniyel Cimen zur Verpflichtung. "Nun haben wir eine sehr gute Mischung aus jungen Talenten und erfahrenen Profis. Nejmeddin ist technisch versiert, hat einen guten Abschluss und viel Übersicht."

Der FC Gießen hatte am vergangenen Samstag beim 3:2-Heimerfolg gegen RW Koblenz seinen ersten Sieg in der jungen Saison der Fußball-Regionalliga Südwest eingefahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare