+

FC Gießen

FC Gießen: Entscheidung auf nächste Sitzung vertagt

  • Sven Nordmann
    vonSven Nordmann
    schließen

Fußball-Regionalligist FC Gießen sucht weiterhin ein zweites Mitglied für den geschäftsführenden Vorstand.

Fußball-Regionalligist FC Gießen ist weiterhin auf der Suche nach einem zweiten Mitglied des geschäftsführenden Vorstandes - auf der kurzfristig einberufenen Vorstandssitzung am Montagabend konnte diesbezüglich noch kein Vollzug vermeldet werden.

"Wir sind gestern auseinander gegangen, ohne, dass etwas verkündet werden kann", sagte ein am Montag im Waldstadion anwesendes Vorstandsmitglied. Grund der kurzfristigen Sitzung: "Wir sind rechtlich nicht mehr handlungsfähig", räumte der 2. Vorsitzende Thilo Harnisch nach den Rücktritten des Vorsitzenden Dominik Fischer und der beiden Rechner Alexander Schmandt und Daniela Wolff ein.

FC Gießen: Rücktrittswelle im Vorstand

Auf der Sitzung am Montag hatte sich der Vorstand zum Ziel gesetzt, ein bereits gewähltes Vorstandsmitglied in den geschäftsführenden Vorstand zu wählen, um wieder Handlungsfähigkeit zu erlangen. Nach der Rücktrittswelle ist aus diesem nur noch Thilo Harnisch als 2. Vorsitzender übrig geblieben.

FC Gießen: Hoffen auf mehr Zuschauer gegen Walldorf

"Wir hatten eine konstruktive Sitzung - aufgrund der kurzfristigen Einladung haben wir eine Folgesitzung im Laufe dieser Woche terminiert", erklärte Thilo Harnisch am Dienstag auf Nachfrage.

Am Samstag (14 Uhr) empfängt der FC Gießen zum fünften Spieltag der Regionalliga Südwest den FC Astoria Walldorf im heimischen Waldstadion (so lief Spieltag Nummer vier beim FSV Frankfurt). Noch sind 515 Zuschauer genehmigt, der Verein hofft auf eine höhere Kapazität. Max Schöber von der Geschäftsstelle: "Der Saalplan ist nun geändert, wir müssen die Nummerierung der Stehplätze vornehmen und warten noch auf das Feedback vom Gesundheitsamt."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare