+
Jure Colak spielte zuletzt für Wormatia Worms. (Foto: imago)

FC Gießen

Jure Colak wechselt zum FC Gießen

  • schließen

Fußball-Regionalligist FC Gießen verstärkt mit Jure Colak seine Defensive.

Der FC Gießen kommt in seinen Personalplanungen Anfang Juli ein ganzes Stück weiter. Der Verein bestätigte am Mittwochmittag, was diese Zeitung bereits zuvor verkündete: Mit Jure Colak wird ein 29-jähriger Innenverteidiger verpflichtet. Der Kroate spielte zuletzt für Regionalliga-Absteiger Wormatia Worms und war seit dem Sommer vereinslos.

Colak spielte unter anderem bereits für den TSV Steinbach und den FC Homburg und blickt auf über 70 Regionalliga-Einsätze. Mit ihm würde der FC Gießen seine Erfahrung in der Defensive rund um Torhüter Frederic Löhe, Innenverteidiger Kevin Nennhuber und Außenverteidiger Vaclav Koutny ausbauen. "Damit sind wir in der Defensive sehr, sehr gut aufgestellt", meinte FC-Trainer Daniyel Cimen. "Jure ist vom Typ her eine Führungsfigur, war bei seinen bisherigen Vereinen häufig schnell Kapitän."

Überraschend kommt die Meldung für Außenstehende zunächst, da die Gießener auch am 20-jährigen Innenverteidiger Sascha Heil interessiert sind. Mit ihm wird man sich vermutlich ebenfalls in dieser Woche einigen.

Der FC Gießen plant dann, den Abgang von Michael Fink als defensiven Mittelfeldspieler intern aufzufangen und Christopher Spang und Christopher Schadeberg auf die Sechs zu ziehen. In der Innenverteidigung wäre man mit Nennhuber/Colak/Heil/Koutny ausreichend besetzt. Weiterhin gesucht wird nun ein Stürmer.

Dieser Artikel könnte Sie auch interessieren: 

FC Gießen startet in Elversberg - So sieht der Rahmen-Spielplan für Regionalliga-Saison 2019/20 aus

Der FC Gießen hat ein knallhartes Auftaktprogramm in der Fußball-Regionalliga Südwest erwischt. Der Rahmen-Spielplan für Regionalliga-Saison 2019/20 im Überblick.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare