Fußball-Mannschaft des FC Gießen jubelt.
+
Kollektiver Jubel des FC Gießen nach dem Derbysieg gegen den TSV Steinbach Haiger.

FC Gießen

FC Gießen mit Befreiungsschlag: Derby-Sieg gegen Haiger

  • Sven Nordmann
    vonSven Nordmann
    schließen

Überraschung im Waldstadion: Der FC Gießen besiegt den TSV Steinbach Haiger nicht unverdient mit 2:1 und kommt somit stark aus der Winterpause der Fußball-Regionalliga Südwest.

  • Verdienter 2:1-Heimsieg für FC Gießen gegen den Tabellenzweiten TSV Steinbach Haiger
  • Innenverteidiger Starostzik lobt: „Bin stolz auf alle“
  • FC Gießen mit sieben Zählern aus den letzten vier Spielen

Vor dem Hessen-Derby in der Fußball-Regionalliga Südwest rief Gießens Innenverteidiger Hendrik Starostzik seine Mannschaft auf dem Rasen zum Kreis zusammen und brüllte: „Dreckig sein!“ Rund zwei Stunden später fand sich die Mannschaft des FC Gießen wieder im Kreis zusammen, hüpfte und johlte im kollektiven Schulterschluss: „Derbysieger, Derbysieger, hey, hey!“

Der FC Gießen hat den TSV Steinbach Haiger am Samstagmittag überraschend, aber nicht unverdient mit 2:1 (2:0) geschlagen und damit ein Ausrufezeichen gesetzt. „Es war einfach Abstiegskampf - das hat heute jeder verstanden“, lobte Starostzik sein Team. „Ich bin stolz auf alle. Wenn wir diese Konzentration beibehalten, bin ich guter Dinge.“

FC Gießen: Führung gegen Haiger wird in Unterzahl verteidigt

Zeki Erkilinc nach Vorlage von Tim Korzuschek (4.) und Korzuschek selbst (45.) aus dem Gewühl im Strafraum heraus brachten den FC in Hälfte eins mit 2:0 in Front, nach der Pause hielt Torhüter Frederic Löhe zunächst stark, anschließend hielt die FC-Verteidigung nach Gelb-Rot gegen Nikola Trkulja auch zu zehnt und kassierte lediglich einen Foulelfmeter zum 1:2 (74.).

FC Gießen: Am kommenden Dienstag geht es an den Bruchweg

Der FC Gießen verbessert sich damit vorübergehend vom vorletzten Tabellenrang auf Platz 19 und weist nun zwei Zähler Rückstand auf den ersten sicheren Nichtabstiegsplatz auf. Gute Nachricht: Neben der Tatsache, dass der FC mit Neuzugang Michael Fink im Zentrum stabil stand und einen guten Teamspirit an den Tag legte, ist die Mannschaft zumindest ergebnistechnisch auf dem aufsteigenden Ast: Jahresübergreifend verloren die Rot-Weißen nur eines ihrer letzten vier Spiele und sammelten sieben Punkte.

Am kommenden Dienstag gastiert die Mannschaft von Trainer Daniyel Cimen im Nachholspiel bei der Bundesliga-Reserve des FSV Mainz 05 II (19 Uhr).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare