Stürmer Jann Bangert von Fußball-Regionalligist FC Gießen am Ball.
+
Jann Bangert kam vor seinem Muskelfaserriss in dieser Saison auf neun Einsätze.

FC Gießen

FC Gießen: Jann Bangert auf Dauer aussortiert

  • Sven Nordmann
    vonSven Nordmann
    schließen

Überraschende Entwicklung: Der 23-jährige Stürmer Jann Bangert gehört nicht mehr zum Team des Fußball-Regionalligisten FC Gießen.

  • Jann Bangert wird vom Trainer des FC Gießen, Daniyel Cimen, aussortiert
  • Bangert: „Habe einen Fehler gemacht, bin aber überrascht und natürlich enttäuscht.“
  • Rutscht der 23-Jährige in die zweite Mannschaft oder wechselt er den Verein?

Das Personal-Karussell des FC Gießen läuft weiter auf Hochbetrieb: Kurz vor dem Gastspiel des FC Gießen beim KSV Hessen Kassel (Sa., 14 Uhr) wurde bekannt, dass der 23-jährige Offensivspieler Jann Bangert ab sofort nicht mehr zur ersten Mannschaft des FC Gießen gehört.

Ich muss das jetzt erst einmal selbst verarbeiten.

Jann Bangert

»Das haben wir ihm am Donnerstag mitgeteilt«, erklärte Trainer Daniyel Cimen. »Es sind keine sportlichen Gründe.« Mehr wollte der Coach nicht sagen. Bangert selbst äußerte sich auf Nachfrage wie folgt: »Ich möchte dazu gar nicht viel sagen. Ich habe einen Fehler gemacht, bin aber überrascht und natürlich auch enttäuscht. Ich muss das jetzt erst einmal selbst verarbeiten.«

FC Gießen: Zukunft für Bangert unter Cimen „schwer vorstellbar“

Bangert war vor seinem Muskelfaserriss fester Bestandteil des Teams, kam in dieser Saison auf neun Einsätze und zwei Tore. Auf die Frage, ob es vorstellbar sei, dass der Spieler Bangert unter dem Trainer Cimen noch einmal auflaufe, antwortete der Coach: »Schwer vorstellbar.« 

FC Gießen: Bangert hatte sich zu Saisonbeginn ins Team gearbeitet

Strategisch betrachtet ein nicht unwesentlicher Abgang: Bangert, im hessischen Weilburg geboren, schien sich in dieser Saison als junger Spieler im Regionalliga-Team zu etablieren und zu einer festen Offensiv-Größe im Team zu werden - nun der zwangsläufige Abschied. Ob Bangert in die Verbandsliga-Mannschaft rutscht oder einen neuen Verein findet, ist unbekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare