_210605OVSTAFCG2307_0606_4c_1
+
Derbyszene mit Nejmeddin Daghfous (links, FC Gießen) und Kristian Gaudermann (rechts, Eintracht Stadtallendorf)

FC Gießen

FC Gießen hat 50-Punkte-Ziel erreicht

  • Ralf Waldschmidt
    VonRalf Waldschmidt
    schließen

In der Fußball-Regionalliga Südwest hat der FC Gießen am Samstag das Derby bei Eintracht Stadtallendorf mit 3:1 (1:0) gewonnen und damit das Saisonziel 50 Punkte erreicht.

Der zweite Sieg in Folge für den FC Gießen. Im Derby bei Absteiger Eintracht Stadtallendorf setzte sich der Regionalligist am Samstag nachmittag vor 200 Zuschauern mit 3:1 (1:0) verdient durch. Damit hat das Team von Trainer Daniyel Cimen das angestrebte Ziel von 50 Punkten in der Saison erreicht und ist auf den 13. Tabellenplatz vorgerückt.

Eine Woche nach dem glatten Heim-5:0 gegen den TSV Schott Mainz fuhren die Gießener den nächsten sicheren Sieg ein. Ein eiskalt abschließender Jonas Arcalean (13.), der aufgerückte Marco Boras (77).) und Kamil Tyminski (88.) per Kopf schossen den Gießener Erfolg heraus. Das 1:3 der Eintracht durch den kurz zuvor eingewechselten Kapitän Kevin Vidakovics in der 89. Minute kam für Stadtallendorf zu spät.

Am kommenden Samstag steht für den FC Gießen im heimischen Waldstadion vor Zuschauern der Regionalliga-Abschluss gegen den KSV Hessen Kassel an. Eintracht Stadtallendorf verabschiedet sich beim VfB Stuttgart II in Richtung Hessenliga.

Den Südwest-Titel sicherte sich einen Spieltag vor Saisonende endgültig der SC Freiburg II. Der Bundesliga-Reserve reichte ein 1:1-Unentschieden im Spitzenspiel gegen den SV Elversberg zum Aufstieg in die 3. Liga.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare