Trainer Daniyel Cimen von Fußball-Regionalligist FC Gießen zeigt nach vorne.
+
Trainer Daniyel Cimen gastierte mit seinem FC Gießen am Sonntag in Pirmasens.

FC Gießen

Erfolgsserie geht weiter: FC Gießen gewinnt auch in Pirmasens

  • Sven Nordmann
    vonSven Nordmann
    schließen

Der FC Gießen feiert am verschneiten Sonntag den dritten Sieg in Folge! Der heimische Fußball-Regionalligist gewinnt beim FK Pirmasens mit 2:1.

  • FC Gießen feiert beim 2:1 in Pirmasens am Sonntag dritten Sieg in Folge
  • Torhüter Frederic Löhe hält Elfmeter in der Nachspielzeit und damit den Sieg fest
  • FC damit vorerst auf Tabellenrang 12 in der Fußball-Regionalliga Südwest

Der FC Gießen setzt seine Erfolgsserie in Pirmasens fort und feiert am verschneiten Sonntag den dritten Sieg in Folge in der Fußball-Regionalliga Südwest! Die Gießener setzten sich auf tiefem Geläuf an der Husterhöhe dank der Treffer von Tim Korzuschek (48.) und Jonas Arcalaen (55.) mit 2:1 (0:0) durch - Keeper Frederic Löhe hielt in der Nachspielzeit einen Elfmeter und damit den Sieg fest!

Damit verschaffen sich die Gießener weiter Luft im Abstiegskampf und feiern den vierten Sieg im fünften Spiel im Januar 2021. In der Tabelle der Fußball-Regionalliga Südwest rangiert der FC damit zwischenzeitlich gar auf Platz 12.

FC Gießen: Neuzugang Daghfous noch nicht im Kader

Ohne Neuzugang Nejmeddin Daghfous, dafür aber mit der gleichen Aufstellung wie in der erfolgreichen 2. Halbzeit in Ulm begann der FC Gießen in Pirmasens, das derzeit Schlusslicht der Heimtabelle in der Regionalliga Südwest ist.

FC Gießen: Offensiv mäßige erste Hälfte, starke zweite Hälfte

Hoch war das Niveau an der Husterhöhe tatsächlich auch nicht - angesichts des rutschigen, tiefen Geläufs vielleicht auch kein Wunder. Sinnbild: Die Kamera im Stadion, gestellt von sporttotal.tv verfolgt das Spielgeschehen automatisch und folgt dem Schwarmverhalten - so kam es, dass man das Tor des FK Pirmasens zum ersten Mal nach 25 Minuten zu sehen bekam, weil der FC Gießen in Hälfte eins offensiv ungefährlich agierte. Pirmasens seinerseits kam zu vier mehr oder weniger harmlosen Abschlüssen (16., 27., 30., 35.).

Wie schon in Ulm steigerte sich der FC nach der Pause dann aber, lieferte zeitweise ansehnliche Kombinationen und traf früh durch Korzuschek (48.) - das Selbstbewusstsein stieg, in der Folge wurde das 2:0 schön herausgespielt. Eine Flanke von Andrej Markovic legte Zerki Erkilinc ab zu Neuzugang Jonas Arcalean, der von der Strafraumgrenze flach zur Vorentscheidung traf (55.). Nach einem verwandelten Foulelfmeter von Dennis Krob (81.) musste der FC in der Schlussphase noch zittern, in der Nachspielzeit gab es den zweiten Strafstoß für den FKP, den Gießens Frederic Löhe hielt und damit zum Matchwinner avancierte.

FC Gießen: Am kommenden Samstag zum KSV Hessen Kassel

Der FC kommt somit aktuell auch gut mit der Personalrotation zurecht: Am Samstag wurde bekannt, dass der 26-jährige Mittelfeldspieler Dren Hodja und der Verein den Kontrakt zum 31. Januar 2021 auflösen.

Für die Gießener geht es nun am kommenden Samstag (14 Uhr) zum an diesem Wochenende ebenfalls siegreichen KSV Hessen Kassel - es ist das dritte Auswärtsspiel in Folge, beide Teams stehen bei 24 Punkten.

FK Pirmasens: Reitz – Frisorger, Bohl, Cisse, Lo Scrudato, Chessa, Zimmer, Mohr, Krob, Grünnagel, Schmitt.

FC Gießen: Löhe – Weiß, Starostzik, Boras, Markovic – Fink – Trkulja, Arcalean (66. Hofmann)– Korzuschek, Öztürk (90. Parson), Erkilinc (61. Takehara).

Im Stenogramm: Tore: 0:1 (48.) Korzuschek, 0:2 (55.) Arcalaen, 1:2 (81., Foulelfmeter) Krob. - Besondere Vorkommnisse: Löhe hält Handelfmeter (90.). - Zuschauer: keine. - Schiedsrichter: Michels (Lissendorf).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare