Regionalliga-Fußball mit Holger Badstuber an der Miller Hall.
+
Regionalliga-Fußball mit Holger Badstuber an der Miller Hall.

FC Gießen

FC Gießen an der Miller Hall: Torlos gegen Badstuber und Co.

  • Sven Nordmann
    vonSven Nordmann
    schließen

Unter besonderen Umständen an der Miller Hall bleibt der FC Gießen im fünften Spiel in Folge in der Fußball-Regionalliga Südwest ungeschlagen.

Das Regionalliga-Abenteuer des FC Gießen an der Miller Hall gegen den VfB Stuttgart II und Holger Badstuber endet torlos. Durch das 0:0 vom Dienstagmittag bleibt der heimische Fußball-Regionalligist damit im fünften Spiel in Folge ungeschlagen, verpasste in der Schlussphase zugleich aber die Möglichkeit auf den Dreier.

Die beste Chance des FC Gießen im gesamten Spiel besaß Winter-Neuzugang Jonas Arcalean, der in der 36. Minute von Michael Fink schön freigespielt wurde und vor dem Tor freistehend zwei Meter drüberzog. Der aus den USA gekommene Flügelspieler stand aufgrund des Ausfalls von Stoßstürmer Aykut Öztürk in der Sturmspitze - und spielte damit gegen den Ex-Profi des FC Bayern München und Champions-League-Gewinner Holger Badstuber.

Und dann bekomme ich auch noch so einen überragenden Ball...

Jonas Arcalean

„Es war ein schönes Gefühl. Im fünften Regionalligaspiel spielst du gegen ihn. Und dann bekomme ich auch noch so einen überragenden Ball von Michael Fink und habe die Chance. Den muss ich machen“, gestand Arcalean. „Egal, weitermachen und es verbessern.“

FC Gießen: Polizei an der Miller Hall zuhauf vertreten

Mit diesem Motto wird der kampfstarke FC Gießen am Samstag nun beim FC Homburg (14 Uhr) antreten - das Abenteuer Miller Hall ist für‘s erste passé und wurde bewältigt. Mehrere Polizeiwagen und Einsatzkräfte waren vor Ort, mehrmals dröhnten Durchsagen zur Einhaltung der Abstandsregelung und Maskenpflicht durch die Boxen - etwas über 50 mutig-interessierte Zuschauer hatten sich rund um den eingezäunten Kunstrasenplatz an der Grünberger Straße zumeist mit Abstand versammelt und dem seltenen Regionalliga-Treiben an der Miller Hall beigewohnt. Über seine sozialen Kanäle hatte der Verein noch dazu aufgerufen: „Bitte bleibt zuhause! Wenn weitere Zuschauer kommen, besteht die Möglichkeit, dass das Spiel abgebrochen wird.“

FC Gießen: Löhe - Weiß, Boras, Starostzik, Markovic - Fink - Hofmann, Ibrahimaj - Celik (80. Daghfous), Arcalean (90. Parson), Korzuschek.

VfB Stuttgart II: Hornung - Rios Alonso, Badstuber, Maglica, Kober - Weil, Michel(90. Stein) - Richter, Pasalic - Hottmann (46. Sankoh), Sökler (80. Wolf).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare