+
Noah Michel und sein FC Gießen präsentieren sich am Samstag in Watzenborn-Steinberg erstmals im heimischen Raum.

Fußball

Erster Heimauftritt des FC Gießen

  • schließen

Das heimische Aushängeschild - Regionalliga-Aufsteiger FC Gießen - präsentiert sich am Samstag (14 Uhr) in Watzenborn-Steinberg erstmals in heimischen Gefilden.

(ms). Die Fußballer stecken allesamt mitten in der Vorbereitung auf die Saison 2019/2020. Einher damit gehen neben den schweißtreibenden Trainingseinheiten Testspiele, so auch im Sportkreis Gießen. Der Gegner des FC Gießen kann sich sehen lassen, denn die Mannschaft von Trainer Daniyel Cimen erwartet Regionalliga-Absteiger TSV Eintracht Stadtallendorf. Der kam übrigens am Mittwoch zu einem 1:0-Erfolg gegen Gießens künftigen Ligakontrahenten - den TSV Steinbach Haiger.

Am Mittwoch verlor Hessenliga-Aufsteiger FSV Fernwald in Steinbach mit 1:5 gegen Regionalligist FSV Frankfurt, bereits am Samstag wartet der nächste Test auf die Truppe von Trainer Karl-Heinz Stete. Zu Gast ist der FSV bei Mitaufsteiger 1. Hanauer FC, bei dem mit Michael Fink ein Ex-Spieler des FC Gießen das sportliche Sagen hat.

Am heutigen Freitag (ab 18.30 Uhr) fällt mit zwei Begegnungen derweil der Startschuss für das Theo-Jansen-Pokalturnier. Zum 47. Male in ununterbrochener Reihenfolge spielen insgesamt acht Mannschaften um den Siegerpokal. Der Finaltag findet am 26. Juli statt.

Mister-Hair-Turnier ab Montag

Ebenso einen festen Platz im Turnierkalender hat das traditionelle Mister-Hair-Turnier des FC Großen-Buseck. Am Montag geht es in der "kleinen" Gruppe um 18 Uhr mit der Partie des Gastgebers gegen die SG Reiskirchen/Bersrod/Saasen los, ehe im Anschluss in der "großen" Gruppe um 20 Uhr Verbandsliga-Aufsteiger FC Turabdin/Babylon auf Hessenligist SC Waldgirmes trifft. Weitere Teilnehmer sind die Sportfreunde Burkhardsfelden, die SG Trohe/Alten-Buseck (beide "kleine" Gruppe) sowie der FC Gießen und die SG Kinzenbach (beide "große" Gruppe). Am Dienstag stehen sich Burkhardsfelden und Trohe/Alten-Buseck um 20 Uhr gegenüber, ab 20 Uhr dann Regionalliga-Aufsteiger FC Gießen und Verbandsligist SG Kinzenbach. Am Donnerstag (ab 18 Uhr) steigen die Finalspiele der "kleinen" Gruppe, am Freitag (ab 18 Uhr) die der "großen" Gruppe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare