Gießener Waldstadion
+
Nach dem Heimspiel gegen Walldorf ruht der Betrieb beim FC Gießen derzeit.

FC Gießen

Durch Corona: Trainingsbetrieb beim FC Gießen ruht

  • Sven Nordmann
    VonSven Nordmann
    schließen

Beim FC Gießen ruht der Trainingsbetrieb nach mehreren Corona-Fällen aktuell. Eine Aussage zum weiteren Vorgehen gibt es derzeit nicht - noch ist die Regionalliga-Partie am Sonntag beim FSV Mainz 05 II angesetzt.

Der Trainingsbetrieb beim FC Gießen ruht seit dem Heimspiel am vergangenen Samstag gegen den FC Astoria Walldorf (1:1) - das teilte der heimische Fußball-Regionalligist am Mittwochnachmittag mit. Grund ist die aktuelle Corona-Situation. Mehrere positive Fälle in der Mannschaft, darunter Trainer Daniyel Cimen, sorgten bereits vergangene Woche für Trubel und eine ungewöhnliche Spieltags-Vorbereitung.

Ob die für den Sonntag angesetzte Partie beim FSV Mainz 05 II (14 Uhr) stattfindet, ist offen. „Der Verein ist im regelmäßigen Austausch mit der Regionalliga Südwest und den Behörden“, heißt es in der Erklärung des FC Gießen, dessen Hessenpokal-Achtelfinale am heutigen Abend bereits abgesetzt wurde. Bis zur Winterpause stehen noch drei Ligaspiele auf dem Plan, zudem soll die Pokalpartie noch im Jahr 2021 nachgeholt werden.

Gemäß den aktuellen Liga-Statuten wird eine Partie dann abgesetzt, wenn durch die coronabedingte Situation weniger als 16 Akteure zur Verfügung stehen. Weitere Angaben zu den Gründen, wie viele Spieler infiziert bzw. in Quarantäne sind, machte der Verein nicht. Nachdem Anfang letzter Woche mehrere PCR-Tests im Team positiv ausfielen, absolvierte die Mannschaft nur am Freitag eine geschlossene Einheit und am Folgetag das Ligaspiel gegen Walldorf im Waldstadion.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare