"Andere Intensität und Dynamik drin"

  • schließen

(sno). Nach dem 1:0-Sieg des FC Gießen in Pirmasens äußerte sich Trainer Daniyel Ciemn dieser Zeitung gegenüber und sprach vor dem Fußball-Regionalliga-Heimspiel gegen den TSV Steinbach (Di., 18 Uhr) über...

...die Erleichterung:Die ist immer groß nach zwei Niederlagen. Mich hat die Leistung der Mannschaft gefreut. Defensiv haben wir einen super Job gemacht, im Grunde keine echte Torchance zugelassen. Einzigster Kritikpunkt ist, dass wir zu wenig Tore erzielt haben. Wir hätten in der zweiten Hälfte viele Szenen besser ausspielen können, dann wäre früh Ruhe gewesen.

...die Gründe für den mäßigen Torabschluss:Die Sicherheit hat uns noch ein wenig gefehlt. Wir haben einmal richtig auf den Sack bekommen, es ist viel eingeprasselt auf die Mannschaft. Gegen Homburg haben wir uns gesteigert, aber uns auch keine Fülle an Torchancen herausgespielt. Ich hoffe, dass wir in einigen Wochen sagen können, dass da die Sicherheit gefehlt hat. Weil wir die Spieler mit Qualität haben, die Freiräume nutzen und das bestrafen können. Jetzt haben wir die ersten Punkte, das ist ein gutes Gefühl.

...zur Weiterentwicklung des Teams:Wir wollten viel Ballbesitz und ein funktionierendes Gegenpressing haben. Ich war nicht überrascht vom Auftritt, weil im Training mittlerweile eine andere Intensität und Dynamik drin ist. Es war eine gute, konzentrierte Leistung und ein weiterer Schritt. Jetzt heißt es regenerieren und dann freuen wir uns auf das einzigste Derby, was es für uns in der Regionalliga gibt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare