+
Die Niederlage von Eintracht Frankfurt gegen Bayer Leverkusen tut nicht nur Kevin Trapp weh.

Kollumne

Ballhorn zum Spiel von Eintracht Frankfurt gegen Bayer Leverkusen: Rosenkohl, lecker

  • schließen

Eintracht Frankfurt spielt in Leverkusen um Bundesligapunkte, aber was wirklich wichtig ist in dieser Saison, das ist doch ganz klar dieses grüne Gemüse. Unsere Kolumne Ballhorn.

Leverkusen - Man kann gegen Bayer Leverkusen gewinnen. Das ist wissenschaftlich erwiesen. Wenn man will. Wenn man aber lieber Pokale gewinnen will, ohne im Winter zusätzliches Personal für den gebeutelten Kader zu holen, dann kann man sogar absteigen. Auch das soll es irgendwann gegeben haben. Ballhorn, der weltweit einzige Liveticker, der erst nach dem Spiel erscheint, hat’s schon erlebt. Aber leiden Sie mal wieder selbst.

.

.

.

.

.

.

.

-27 Minuten: Aha!

.

.

.

.

.

.

.

-23 Minuten: Hardkohr in der Startelf.

.

.

.

.

.

.

.

-21 Minuten: Gegen seinen Ex-Arbeitgeber.

.

.

.

.

.

.

-17 Minuten: Das wird sein Tag heute!

.

.

.

.

.

.

-14 Minuten: Ach so, und zur Info:

.

.

.

.

.

.

-12 Minuten: Wenn Ballhorn sowas twittert, Hardkohrs Tag und so …

.

.

.

.

.

.

-10 Minuten: … dann ist das kein Aufruf zur zaghaften oder gehässigen Widerrede.

.

.

.

.

.

-7 Minuten: Nein – dann wird das heute Hardkohrs Tag.

.

.

.

.

.

.

-5 Minuten: Und basta!

.

.

.

.

.

.

-4 Minuten: Bezahlfernsehen: „Genießen Sie einen Rasen wie nie zuvor.“

.

.

.

.

.

.

-3 Minuten: Das war Werbung.

.

.

.

.

.

.

-2 Minuten: Wenigstens ist nicht Empörungs-Dittmann am Mikro. Tom Bayer.

.

.

.

.

.

.

-1 Minute: Kein Eintrachtschreck Volland dabei. Läuft.

.

.

.

.

.

.

Anpfiff: Brych, Doktor Felix Brych, Sir.

.

.

.

.

.

.

2. Minute: Immer noch nullnuuuuu… uuui! Schöne Chance.

.

.

.

.

.

.

3. Minute: Kamada mal platzierter schießen? Das war ja Inui-Schussstärke.

.

.

.

.

.

4. Minute: Und tschüss. Einsnull Monsanto.

.

.

.

.

.

.

6. Minute: Den Havertz, den kannste ja ruhig mal vorm Tor allein lassen.

.

.

.

.

.

.

9. Minute: Hm.

.

.

.

.

.

.

11. Minute: Hm. Hm.

.

.

.

.

.

.

13. Minute: Das leicht entmutigte Ballhorn-Viertelhalbzeit-Fazit:

.

.

.

.

.

.

14. Minute: Pffffffft.

.

.

.

.

.

.

15. Minute: Zwonull.

.

.

.

.

.

.

17. Minute: Zwischenfrage:

.

.

.

.

.

.

19. Minute: Hardkohr spielt doch heute mit, oder?

.

.

.

.

.

.

.

21. Minute: Im HR-Fernsehen gäbe es „Küchenduell XXL“.

.

.

.

.

.

.

23. Minute: Klingt ganz gut eigentlich.

.

.

.

.

.

.

26. Minute: Hier in Leverkusen kocht eh jeder seinen eigenen Adler.

.

.

.

.

.

.

28. Minute: Also: sein Adlersüppchen.

.

.

.

.

.

31. Minute: Vor allem fehlt Pfeffer in unserem Spiel.

.

.

.

.

.

34. Minute: Wenn nicht gerade der Hase drin liegt.

.

.

.

.

.

.

37. Minute: Im Pfeffer.

.

.

.

.

.

39. Minute: Unser Rezept:

.

.

.

.

.

.

40. Minute: Vorne zu fünft drauf …

.

.

.

.

.

.

41. Minute: … 50 Meter Abstand zwischen den Reihen ...

.

.

.

.

.

.

42. Minute: … und immer einen Monsanto-Stürmer freistehen lassen.

.

.

.

.

.

.

44. Minute: Das muss besser werden.

.

.

.

.

.

.

45. Minute: Sonst geht’s später ohne Nachtisch ins Bett.

.

.

.

.

.

.

HZP: Beim Küchenduell XXL gibt es Rosenkohl!

.

.

.

.

.

.

INHZP: Da bleib ich.

.

.

.

.

.

.

46. Minute: Na gut. Ich schau noch mal rein bei der Eintracht.

.

.

.

.

.

.

47. Minute: Keine Wechsel. Wozu auch. Lief ja ganz ausgezeichnet.

.

.

.

.

.

48. Minute: Und dreinull. Annee donnich. Abseits.

.

.

.

.

.

.

49. Minute: Ah doch. Die Einladung galt noch.

.

.

.

.

.

55. Minute: Und viernull. Wir zählen einfach nur noch die Tore.

.

.

.

.

.

.

57. Minute: Oh, Adi wechselt jetzt doch aus. Gaci und Sow kommen. Hardkohr und Deitschi sagen leise Servus.

.

.

.

.

.

.

.

58. Minute: Zeit genug ist ja.

.

.

.

.

.

.

61. Minute: Vier Tore sind schnell geschossen.

.

.

.

.

.

.

65. Minute: Wenn man möchte.

.

.

.

.

.

.

70. Minute: Negatives Torverhältnis, hey, hey.

.

.

.

.

.

.

75. Minute: Gonco im Spiel. Jetzt kann’s nicht mehr lang dauern.

.

.

.

.

.

.

.

79 Minute: Bis zum Abpfiff, meine ich.

.

.

.

.

.

.

84. Minute: Beim Küchenduell gibt’s Dessert.

.

.

.

.

.

.

88. Minute: Für die Eintracht, wie gesagt, nicht.

.

.

.

.

.

.

Abpfiff: Samstag, fünfzehn Uhr dreißig, ist auch nicht mehr, was es mal war.

Kommentare