+
Die Eintracht ist zu Gast beim FC Gießen

Testspiel

Eintracht Frankfurt verliert Testspiel beim FC Gießen mit 1:3

  • schließen

In der Länderspielpause testet Eintracht Frankfurt beim Regionalligisten FC Gießen. Die SGE verliert die Partie mit 1:3.

FC Gießen - Eintracht Frankfurt 3:1 (0:0)

Aufstellung FC Gießen

Ellenfeld - Antonaci, Kemoh Sesay, Nennhuber, Koutny - Spang, Hofmann, Bangert - Cecen, Kara, Michel

Aufstellung

Eintracht Frankfurt

Wiedwald - Abraham, Chandler (26. Minute Iroere), Durm, da Costa - Fernandes, Stendera (64. Minute Cakar), Otto, Müller (64. Minute Molenar), Kohr - Paciencia

Tore

1:0 Rinderknecht (57. Minute), 2:0 Koch (66. Minute), 2:1 Durm (73. Minute), 3:1 Benama (78. Minute)

Schiedsrichter

Patrick Haustein

<<< Ticker aktualisieren >>>

ENDE: Das war es! Die Eintracht verliert völlig verdient beim Regionalligisten FC Gießen mit 1:3.

86. Minute: Die Zuschauer skandieren "Gegen Gießen kann man mal verlieren"

85. Minute: Die Eintracht gibt nicht auf, aber ihr rennt die Zeit davon. Nur noch fünf Minuten sind auf der Uhr.

81. Minute: Paciencia mit einem direkten Freistoß aus 20 Metern, der nur ganz knapp über das Gießener Tor geht. Da wäre der Keeper machtlos gewesen.

78. Minute: FC Gießen erhöht auf 3:1. Einen Freistoß aus 25 Metern wird klasse über die Mauer gehoben und schlägt im Eck ein - keine Chance für Wiedwald

73. Minute: Tooooor! Paciencia setzt sich durch und setzt Erik Durm in Szene. Der Außenverteidiger spielt den Gießener Keeper aus und schiebt zum Anschluss ein.

71. Minute: Mukasa rauscht mit beiden Beinen in Paciencia, der aufspringt und es kommt zu einem Wortgefecht. Schiedsrichter Haustein löst die Situation, in dem beide Akteure Gelb bekommen.

70. Minute: Kann die Eintracht hier heute noch einmal zurückkommen? 20 Minuten bleiben der Mannschaft von Adi Hütter.

66. Minute: Dicker Bock von Kohr. Er verliert am eigenen Strafraum den Ball, der dann zu Koch gelangt, der frei vor Wiedwald eiskalt einschießt. Unglaublich unnötiges Gegentor.

66. Minute: 2:0 Gießen! 

64. Minute: Doppelwechsel bei der SGE: Müller und Stendera gehen, Molenar und Cakar kommen.

62. Minute: Der Druck der Eintracht hat nach der Gießener Führung merklich nachgelassen. Schafft der Regionalligist hier die ganz große Überraschung?

57. Minute: Da ist es passiert. Nach einer Ecke steigt der eingewechselte Ex-Eintracht-Spieler Nico Rinderknecht am höchsten und köpft zur Gießener Führung ein.

55. Minute: Und wieder Paciencia! Am Sechzehner lässt er einen Gießener aussteigen und schießt flach in Richtung langes Eck, der Ball geht aber nur an den Außenpfosten.

53. Minute: Das muss die Eintracht-Führung sein! Müller wird freigespielt und taucht frei vor dem Gießener Keeper auf, kann ihn aber nicht bezwingen. Der Abpraller fällt Paciencia vor die Füße, der den Ball nur noch ins leere Tor schieben muss, aber wegrutscht.

47. Minute: Wichtige Nachricht von Timothy Chandler: Der Eintracht-Pressesprecher teilt mit, dass  beim Außenverteidiger alles soweit in Ordnung ist. Durchatmen bei allen SGE-Fans!

46. Minute: Weiter geht's mit dem zweiten Durchgang. Adi Hütter verzichtete auf Wechsel in der Pause.

Halbzeit: Schiedsrichter Haustein pfeift pünktlich zur Pause. Die Gastgeber machen ein starkes Spiel und hatten auch die größeren Chancen im ersten Durchgang. Von der Eintracht kommt bislang viel zu wenig. Einen Schreckmoment gab es, als Chandler sich verletzte und ausgewechselt werden musste.

41. Minute: Dicke Chance für die Eintracht: David Abraham taucht im Gießener Strafraum auf, setzt sich gut durch, trifft den Ball aber nicht richtig, sodass sein Schuss am kurzen Eck vorbeigeht.

40. Minute:Das Spiel der Eintracht ist bislang nicht berauschend, die Stimmung im Gießener Waldstadion ist dafür aber prächtig.

36. Minute: Schlimmer Fehlpass von Fernandes in der Vorwärtsbewegung und der Konter läuft. Hofmann treibt den Ball zum Strafraum, spielt Abraham aus, doch Iroere ist dann doch ein Adler zu viel für den Gießener.

33. Minute: Kara mit einem Schuss aus 20 Metern auf das kurze Eck, Felix Wiedwald ist aber zur Stelle und pariert sicher.

29. Minute: Nils Stendera mit einem Schussversuch, der im letzten Moment zur Ecke abgeblockt wird.

25. Minute: Das sieht nicht gut aus. Timothy Chandler muss nach einem Zusammenprall im eigenen Strafraum verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Daumen drücken, dass nichts schlimmeres passiert ist. Für ihn ist nun Nachwuchsspieler Felix Iroere in der Partie.

23. Minute: Die SGE bisher mit deutlich mehr Ballbesitz, die besseren Chancen hatten aber die Gastgeber. Bis auf einen Kopfball von Müller geriet das Gießener Tor noch überhaupt nicht in Gefahr.

18. Minute: Starker Pass in die Spitze auf Paciencia, der nur noch den Gießener Keeper vor sich hat, aber wegen Abseits zurückgepfiffen wird.

17. Minute: Der FC Gießen macht das bisher sehr ordentlich - Kompakt in der Defensive und immer wieder mit dem Versuch einen Konter zu setzen.

14. Minute: Chandler mit einer butterweichen Flanke auf den Kopf von Müller, der bekommt den Ball aber nicht mehr entscheidend aufs Tor gedrückt - Chance vertan.

11. Minute: Plötzlich ist Michel bei einem Konter auf und davon, ihm versagen aber frei vor Wiedwald die Nerven, der seinben schwachen Schuss pariert.

7. Minute: Nicolai Müller zieht über die Außenbahn an und will Paciencia bedienen, seine Flanke wird aber abgeblockt - Einwurf Eintracht.

4. Minute: Die Eintracht mit viel Ballbesitz, der FC Gießen steht tief und lauert auf schnelle Konter.

1. Minute: Fehlpass Chandler und die Gastgeber kontern. Der Abschluss aus 20 Metern ist aber kein Problem für Wiedwald.

1. Minute: Die Eintracht hat Anstoß. Los geht's!

16.22 Uhr: Vor dem Stadion ist noch eine rund 300 Meter lange Schlange. In wenigen Minuten geht's los in Gießen.

15.58 Uhr: Die Startelf der Eintracht ist bekannt: Einige Spieler aus der zweiten Reihe und dem Nachwuchs dürfen heute in Gießen ran. Von Beginn an spielt Nachwuchstalent Fynn Otto aus der U19 der SGE.

15.31 Uhr: Rund um das Gießener Waldstadion ist bereits einiges los. Viele Zuschauer beider Mannschaften stehen bereits am Eingang an und wollen ins Stadion. Es ist zu empfehlen, dass die Zuschauer vom Messeplatz aus mit einem Shuttle-Bus zum Stadion kommen. Rund um das Waldstadion hat sich ein längerer Stau gebildet.

Vorbericht: Eintracht Frankfurt testet beim FC Gießen

Frankfurt/Gießen - Eintracht Frankfurt nutzt die Länderspielpause und absolviert ein Benefizspiel beim hessischen Regionalligisten FC Gießen. Beim Team von Adi Hütter werden vor allem auch die Spieler aus der zweiten und dritten Reihe zum Einsatz kommen. Insgesamt zehn Profis sind mit ihren Nationalmannschaften unterwegs und kehren erst Mitte nächster Woche nach Frankfurt zurück.

Verletzt und damit nicht einsatzfähig sind Kevin Trapp und Marco Russ. Hinter den Einsätzen der angeschlagenen David Abraham und Bas Dost steht noch ein Fragezeichen. Trainer Adi Hütter wird die lange Abwesenheitsliste nutzen, um Spielern eine Chance zu geben, die bislang in der Saison noch nicht oft zum Zuge kamen.

Eintracht Frankfurt: Viele Gießener mit SGE-Vergangenheit

Der Gegner aus Gießen, der erst 2018 durch die Fusion der beiden Vereine VfB Gießen und SC Teutonia Watzenborn-Steinberg hervorging, spielt in der Regionalliga Südwest. Gegner der Truppe von Trainer Daniyel Cimen, der in seiner aktiven Karriere auch bei der Eintracht unter Vertrag stand, sind unter anderem Kickers Offenbach und der FSV Frankfurt. Insgesamt stehen acht Spieler im Kader des FC Gießen, die auf eine Vergangenheit bei Eintracht Frankfurt zurückblicken können. Nico Rinderknecht, Timo Cecen, Sammy Kittel, Noah Michel, Tim Korzuschek, Johannes Hofmann und Andrej Markovic spielten alle für die Nachwuchsmannschaften der SGE.

Tabellenspitze oder Blick nach unten? SGE vor Wochen der Wahrheit

Die Erlöse aus dem Benefizspiel fließen zugunsten der Sportstiftung Hessen. Durch diese werden Talente aus Hessen unterstützt und gefördert, auf dem Weg zu sportlichen Großereignissen, wie etwa den Olympischen Spielen.

Franck Ribéry bestätigt: Eintracht Frankfurt war im Sommer an ihm interessiert

Anstoß der Partie ist um 16.30 Uhr im Gießener Waldstadion. Die Tickets sind bereits restlos ausverkauft.

(smr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare