+
Kommt Ben Arfa zu Eintracht Frankfurt?

Transfer

Ben Arfa zur Eintracht? Dieser Bundesliga-Konkurrent will ihn wegschnappen

Irres Gerücht aus Frankreich! Wechselt Hatem Ben Arfa zu Eintracht Frankfurt?

Frankfurt – Eintracht Frankfurt hat nach den Abgängen von Sebastien Haller und Luka Jovic ordentlich Nachrüstungsbedarf in der Offensive. Nun gibt es ein irres Gerücht um einen ehemaligen französischen Nationalspieler.

Nach Informationen der französischen Zeitung "L'Équipe" ist Eintracht Frankfurt heiß auf Hatem Ben Arfa. Der 32-jährige Linksfuß ist derzeit auf der Suche nach einem neuen Verein und wäre ablösefrei zu haben. Er brächte die geballte Erfahrung von 384 Vereins-Profispielen mit.

Eintracht Frankfurt: Kommt Ben Arfa?

Ben Arfa spielte in der Ligue 1 für Olympique Lyon, Olympique Marseille, OGC Nizza, PSG und Rennes. In der englischen Premier League lief er für Newcastle United und Hull City auf. Außerdem absolvierte er 15 Spiele für die französische Nationalelf und erzielte zwei Treffer.

Doch nicht nur Eintracht Frankfurt wird mit dem offensiven Mittelfeldspieler in Verbindung gebracht.  So sollen sich LA Galaxy, Los Angeles FC, Borussia Mönchengladbach, Betis Sevilla, Espanyol Barcelona und CD Leganes ebenfalls mit ihm beschäftigen.

Kommt ein anderer Stürmer zur SGE?

Nähere Details zu einem möglichen Wechsel in die Bundesliga nannte die Sportzeitung nicht. Gladbach-Manager Max Eberl hatte zuletzt immerhin bestätigt, dass die Fohlen "sehr, sehr viel in Frankreich" scouten.

Seit einigen Tagen gibt es immer wieder Gerüchte über potenzielle Neuzugänge im Sturm. Ein wuchtiger Angreifer aus Frankreich soll beispielsweise in den Fokus der SGE gerückt sein.

Von Christian Weihrauch

Lesen Sie auch:

Eintracht oder Porto? Trapp mit überraschendem Statement

Eintracht Frankfurt oder Porto - wohin zieht es Kevin Trapp? Der Keeper selbst überrascht mit einem Statement.

Haller-Nachfolge: Adi Hütter mit klarer Aussage

Eintracht-Trainer Hütter über die Haller-Nachfolge, den Stand bei Rebic und die Causa Trapp.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare