+
Eintracht Frankfurt sucht nach Verstärkungen für den Angriff. Ein Stürmer aus Frankreich soll dabei in den Fokus geraten sein.

SGE

Eintracht Frankfurt heiß auf  Frankreich-Knipser

Eintracht Frankfurt sucht nach Verstärkungen für den Angriff. Ein Stürmer aus Frankreich soll dabei in den Fokus geraten sein.

Frankfurt/Montpellier - Die Eintracht sucht weiter nach einer Verstärkung für den Angriff. Nachdem der Transfermarkt in England geschlossen ist, könnte Bewegung in die Sache kommen. Viele Spieler träumen von einem Wechsel auf die Insel - wegen der Atmosphäre, der starken Liga und nicht zuletzt den üppigen Gehältern, die englische Vereine bereit sind zu zahlen. Bei einigen dieser Spieler hat ein Transfer nach England aber nicht geklappt, weshalb sie sich jetzt umorientieren müssen.

Eintracht Frankfurt: Interesse an Gaetan Laborde vom HSC Montpellier

Ein heißes Gerücht ist aus Frankreich aufgetaucht. Das Magazin "France Football" berichtet, dass die Eintracht Interesse an Gaetan Laborde vom HSC Montpellier hat. Der 25-Jährige wechselte letzten Sommer innerhalb der französischen Ligue 1 von Girondins Bordeaux nach Montpellier. Dort gelang ihm dann der Durchbruch. In 37 Spielen erzielte er elf Treffer und bereitete weitere fünf Tore vor.

Laborde ist ehemaliger U20-Nationalspieler Frankreichs, für die er insgesamt fünf Partien absolvierte. In Montpellier besitzt der Angreifer noch einen Vertrag bis 2022. Aufgrund seines Markwertes von 10 Millionen Euro dürfte er für die Eintracht kein Schnäppchen werden. Zudem gibt es auch starke Konkurrenz um Laborde. Aus der Bundesliga hat der FC Schalke 04 Interesse an dem Angreifer.

Eintracht Frankfurt: Montpellier nicht auf Verkäufe angewiesen

Fraglich ist, ob der HSC Montpellier den 25-Jährigen überhaupt verkaufen würde. In diesem Sommer hat der Verein bereits über 20 Millionen Euro Transferüberschuss erzielt. Erst kürzlich wechselte Ellyes Skhiri für sechs Millionen Euro zum 1. FC Köln.

Die Stärken des Stürmers liegen vor allem im Kopfballspiel und der Abschlussstärke vor dem gegnerischen Gehäuse.

(smr)

Lesen Sie auch:

Eintracht: In die Stürmersuche kommt Bewegung - Fokus aufs Ausland

Die Eintracht ist weiterhin auf der Suche nach einer Verstärkung für den Angriff. Der Fokus liegt dabei auf Spieler aus dem Ausland.

Nach Trapp-Zugang: Verlassen zwei Torhüter die SGE?

Kevin Trapp ist zurück und auf Jahre die Nummer 1 im Tor der SGE. Was passiert mit Rönnow und Wiedwald und wer wird Trapps Ersatzmann?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare