Breithaupt stark über 200 m

  • schließen

Mit 535 Startern aus 104 Vereinen hatte das 37. Hallensportfest der LG Eintracht Frankfurt wieder einen tollen Zuspruch. Für viele der teils weit über Hessen hinaus angereisten Teilnehmer war es bereits der letzte Leistungstest vor den jeweils anstehenden Landeshallenmeisterschaften. So stehen auch in der Frankfurt-Kalbacher Sporthalle am nächsten Wochenende die hessischen Titelkämpfe der Aktiven und U 18 auf dem Plan.

Mit 535 Startern aus 104 Vereinen hatte das 37. Hallensportfest der LG Eintracht Frankfurt wieder einen tollen Zuspruch. Für viele der teils weit über Hessen hinaus angereisten Teilnehmer war es bereits der letzte Leistungstest vor den jeweils anstehenden Landeshallenmeisterschaften. So stehen auch in der Frankfurt-Kalbacher Sporthalle am nächsten Wochenende die hessischen Titelkämpfe der Aktiven und U 18 auf dem Plan.

Gut in Szene setzen konnte sich im Weitsprung der Frauen Svenja Rühl von den TSF Heuchelheim, die mit 5,53 m auf Platz sechs landete und damit kommenden Sonntag auf die Finalteilnahme an gleicher Stätte hoffen darf. Bei über 40 Sprinterinnen über die Hallengerade der U 20 kam Chiara James ins B-Finale und gewann dort mit 8,01 s. Besser lief es für die Wieseckerin über 60 m Hürden. Hier erreichte James mit 9,11 s den dritten Podestplatz.

Auch in der U 18 war die TSG Wieseck vertreten. Gina Marie Schwarz lief dort über die Hallenrunde mit 25,61 s bei 57 Teilnehmerinnen auf den sechsten Rang.

Zwar blieb Samuel Miro Breithaupt von der TSG Alten-Buseck im A-Finale über die 60 m der U 20 als Vierter mit 7,19 s etwas unter seinen Möglichkeiten, aber über die 200-m-Distanz sprintete Breithaupt mit neuer persönlicher Bestzeit von 22,82 s auf den zweiten Platz. Durch Maximilian Fett erreichte ein weiterer Alten-Busecker das 60-m-B-Finale der Altersklasse und wurde mit 7,31 s dort Dritter, genauso wie Moritz Zeller, der im 60-m-B-Finale der U 18 mit 7,70 s ebenfalls Dritter wurde. Im Weitsprung der 18-Jährigen kam Leo Galfe (LAZ Gießen/5,92) auf Rang drei, und über 200 m sprintete Jean Arisa (LAZ Gießen/24,32) als Siebter in den Zielbereich.

Ouahioune souverän

Ein überdeutlicher Titelgewinn gelang Hakim Ouahioune (LG Wettenberg/10:27,32) bei den hessischen Senioren-Hallenmeisterschaften in der Hanauer August-Schärttner-Halle. Ouahioune (10:27,32) gewann bei fünf Konkurrenten mit über einer halben Minute Vorsprung die 3000 m der M 55. Über dieselbe Distanz der W 45 wurde Vereinskameradin Susanne Heinbach (11:23,15) knapp Zweite. Der Hochsprung der M 75 ging mit 1,27 m an Werner Lotz. Mit Arno Willershäuser erntete ein weiterer Wettenberger im Kugelstoßen der Altersklasse M 80 mit 9,79 m den dritten Rang.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare