Top-Thema

Offiziell: Marius Wolf verlässt Eintracht Frankfurt

Nun ist es offiziell: Marius Wolf verlässt nach nur 18 Monaten DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt. In der kommenden Saison wird er Champions League spielen.
28. Mai 2018, 18:17 Uhr
Redaktion

Diese Neuverpflichtung hatte richtig eingeschlagen: Rund 18 Monate trug Marius Wolf das Trikot von Eintracht Frankfurt. Dabei sorgte der Rechtsfuß regelmäßig für Aufsehen. Im Winter 2017 war Wolf von Hannover 96 zunächst nur ausgeliehen worden, ein Jahr später zog die SGE die im Leihvertrag festgeschriebene Kaufoption und verpflichtete des 23-Jährigen fest.

In seiner Zeit bei der Eintracht machteMarius Wolf 31 Bundesliga- und sieben DFB-Pokalpartien für die Adlerträger. Den größten Erfolg feierte er beim DFB-Pokalsieg in Berlin, als Wolf auch in der Startformation stand. Er verlässt Eintracht Frankfurt nach einer überzeugenden Saison mit fünf Toren und neun Vorlagen.

Der Rechtsfuß hat bei Champions-League-Teilnehmer Borussia Dortmund einen Vertrag bis 2023 unterschrieben. "Mein Ziel ist es, mit Dortmund in den kommenden Jahren erfolgreich zu sein und möglichst auch den einen oder anderen Titel zu gewinnen", erklärte Wolf. Der 23-Jährige hatte eine Ausstiegsklausel von 5 Millionen Euro.