Sieg gegen Spanien

5000 Marokkaner feiern in Frankfurt – Polizei zieht Bilanz

  • VonJan Oeftger
    schließen

In Frankfurt haben 5000 Marokkaner den Einzug ins Viertelfinale ihrer Nationalmannschaft bei der Fußball-WM gefeiert. Dabei musste die Polizei eingreifen.

Frankfurt – Der Sieg des marokkanischen Nationalteams bei der Fußball-Weltmeisterschaft im Achtelfinale gegen Spanien war etwas Historisches. Noch nie erreichte eine Mannschaft aus Marokko das Viertelfinale. Weltweit feierten Marokkaner das Weiterkommen auf den Straßen – so auch in Frankfurt. In der Innenstadt kamen 5000 Fans zusammen, um zu feiern.

Wie die Polizei mitteilte, fanden sich die Fußballbegeisterten vor allem im Bereich der Konstablerwache und den dortigen Nebenstraßen ein, um Marokkos Einzug ins Viertelfinale ausgelassen zu feiern. Die Folge waren unter anderem Einschränkungen im Verkehr. Die Polizei sperrte zum Schutz der Feiernden den Bereich Konrad-Adenauer-Straße / Kurt-Schumacher-Straße sowie weiträumig das Allerheiligenviertel für den Straßenverkehr ab.

Nicht nur im Stadion feierten die marokkanischen Fans nach dem Viertelfinaleinzug lautstark.

Marokkaner feiern Weiterkommen in Frankfurt nicht nur friedlich

Doch bei den Feierlichkeiten ging es nicht nur friedlich zu. Das Weiterkommen wurde nicht nur mit Autokorsos zelebriert, sondern auch mit Pyrotechnik. Zudem seien einige Anwesende auf Straßenschilder, Container und Autodächer geklettert. Die Polizei gab außerdem an, dass sich einige mit Feuerlöschern besprüht haben.

Auf der Zeil gab es weitere Straftaten. Unbekannte haben die Fensterscheibe eines Gebäudes eingeschlagen und den Innenraum mit einem Feuerlöscher verdreckt. Zudem wurde einem Mann von einem Unbekannten ins Gesicht geschlagen. Eine weitere Straftat wurde gegen einen Polizisten verübt. Ein Jugendlicher warf den Polizisten mit einem Böller ab. Dieser erlitt ein Knalltrauma. Der Jugendliche wurde festgenommen und an seine Eltern übergeben. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Marokkanische Fans teilen Jubelvideos auf TikTok

Auf dem sozialen Medium TikTok gehen Videos von den glückseligen Feierlichkeiten der Marokkaner herum. Zu sehen sind springende und jubelnde Menschenmassen mit einigen Marokko-Flaggen. Unter den Beiträgen sind Kommentare wie „Frankfurt unter marokkanischer Besatzung“ oder „Marokko hat die Welt übernommen“ zu lesen. Außerdem wird darüber diskutiert, wie weit es das Land bei dem Turnier in Katar schaffen kann. Die optimistischsten Fans trauen ihrem Team sogar den Turniersieg zu. (Jan Oeftger)

@_kudret9 Marokko hat Frankfurt übernommen #marokko🇲🇦 #wm #frankfurt #fy #virallllllll #lassmachen ♬ الصوت الأصلي - harddboye

Schon nach den Siegen in der Gruppenphase feierten die Marokkaner ausgelassen.

Rubriklistenbild: © Martin Meissner/dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion