+
In Offenbach haben Unbekannte einen Davidstern an das Markthaus geschmiert und "Friedhof" darunter geschrieben. Am Dienstag ist schon nichts mehr davon zu sehen.

Staatsschutz ermittelt

Antisemitische Schmiererei auf Markthaus empört Politik und Passanten

Eine antisemitische Schmiererei auf dem Markthaus am Wilhelmsplatz in Offenbach sorgt für Aufregung. Schnell schaltet sich die Politik ein.

Offenbach - Unbekannte haben am vergangenen Samstag einen Davidstern an das Markthaus am Wilhelmsplatz geschmiert, darunter schrieben die Täter „Friedhof“, wie die Polizei in Offenbach berichtet.

Am Sonntag entdeckte der Pächter des Markthauses, ein Kioskbetreiber, die Schmiererei, verständigte die Polizei und erstattete Anzeige. Der Kioskbetreiber befürchtet einen antisemitischen Hintergrund. Während der NS-Zeit war es üblich, die Geschäfte mit einem Davidstern  zu versehen, die von Juden betrieben wurden. Der Stern sollte anzeigen, dass die deutsche Bevölkerung in diesen nicht mehr einkaufen sollte. 

Zuerst hatte bild.de über den Vorfall in Offenbach berichtet. 

Unbekannte schmieren Davidstern an Offenbacher Markthaus

Die Bilder vom beschmierten Markthäuschen machten schnell auf Facebook die Runde. Und die Politik wurde auf den Fall aufmerksam.

Auch der Offenbacher Oberbürgermeister Felix Schwenke (SPD) reagierte auf den Post und gab noch am Montagabend die Entfernung in Auftrag. 

Das freut nicht nur Dominic Leiendecker, der die Facebook-Seite „Das ist Offenbach“ betreibt und sich für ein schnelles Handeln eingesetzt hatte. „Danke an die Community, die klar gezeigt hat was sie von sowas hält! Ein großer Dank außerdem an Felix Schwenke, der die Entfernung noch gestern Abend in Auftrag gegeben hat. �� Das ist Offenbach! ❤️“, heißt es dort. 

Die Polizei hält einen antisemitischen Hintergrund für wahrscheinlich. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 069/ 8098-1234 zu melden.

vb

Das könnte Sie auch interessieren:

Unfall in Rödermark: Ein Auto überschlägt sich. Ein Offenbacher verletzt sich dabei.

Sozialbericht mit Licht und Schatten: Weniger Arbeitslose, aber weiter hohe Kinderarmut 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare