Mann in Auto erschossen

Frankfurt (lhe). Ein Türke ist in der Nacht zu seinem 42. Geburtstag in einem Auto in der Mainmetropole erschossen worden. Die Leiche wurde am Dienstagmorgen am Steuer eines schwarzen Mercedes E-Klasse auf dem Parkplatz der Ballsporthalle im Stadtteil Höchst gefunden, wie die Polizei berichtete. Der Mann soll allein im Wagen gesessen haben.

Ein oder mehrere Unbekannte hatten dem Frankfurter mindestens zweimal in den Oberkörper geschossen. Der Mann lebte in dem Stadtteil, in dem er getötet wurde. Er hatte mehrfach wegen Gewalttaten wie Bedrohung und Körperverletzung mit der Polizei zu tun. Das Auto, ein älteres Modell, gehört einem Verwandten, das Opfer selbst soll in einem Internet-Café gearbeitet haben.

Der Wagen war Mitarbeitern der Ballsporthalle um kurz nach 6.30 Uhr aufgefallen. "Der Pkw Mercedes E320 stand im Morgengrauen mit eingeschaltetem Licht mitten auf einem der Fahrwege des Parkplatzes", sagte Polizeisprecher André Sturmeit. Einzelheiten zur Tat, dem möglichen Motiv und dem Täter waren zunächst unklar. Die genaue Todes ursache soll eine Obduktion klären.

In der Ballsporthalle im Stadtteil Höchst, gleich neben der Jahrhunderthalle, trägt der Basketball-Bundesligist Deutsche Bank Skyliners seine Heimspiele aus. Die Halle wird zudem vor allem für Konzerte, andere Sportveranstaltungen, aber auch Kongresse und Firmenveranstaltungen genutzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare