Neu-Isenburg: Kurioser Einsatz an Hotel - Mann deckt Dach ab
+
Nahezu eine ganze Dachseite des Casa Hotels in Neu-Isenburg deckte der Mann ab. 

Enormer Sachschaden

Mann klettert auf Hoteldach und wirft Ziegelsteine runter, SEK rückt an

  • Svenja Wallocha
    vonSvenja Wallocha
    schließen
  • Nicole Jost
    schließen

Bizarrer Polizeieinsatz in Neu-Isenburg: Ein Mann nutzt Dachziegel als Frisbeescheiben. Der Sachschaden ist enorm, die Hotelbetreiber schockiert. 

  • In Neu-Isenburg im Kreis Offenbach kommt es zu einem ungewöhnlichen Polizeieinsatz
  • Ein Mann wirft am frühen Morgen Ziegel von dem Dach des Casa Hotels
  • Die Polizei rückte mit Spezialeinsatzkräften an

Update vom 19.06.2020, 16.47 Uhr: Inzwischen ist etwas mehr zu den Hintergründen des Dachziegelwerfers in Neu-Isenburg und zur Vorgeschichte der stundenlangen Polizeiaktion bekannt: Demnach rief ein Hotelgast des Casa-Hotels in der Hermannstraße die Polizei, weil zwei Männer im Nachbarzimmer mitten in der Nacht lautstark stritten. Als die Beamten eintrafen, flüchtet der junge Mann aus dem Fenster und kletterte über eine Leiter aufs Dach.

„Er saß einfach dort oben und hat die Dachziegel als Frisbeescheiben benutzt“, kann Hoteleigentümerin Susanna Goldbrunner das nächtliche Drama noch immer kaum fassen. Noch zwei Häuser weiter haben Dächer Einschusslöcher von den fliegenden Dachpfannen. 

Casa-Hotel in Neu-Isenburg: Alles voller Blaulicht

Goldbrunner wurde nachts um drei von der Polizei geweckt und sprang gemeinsam mit ihrem Mann Michael ins Auto, um zum Hotel, dass beide seit zehn Jahren betreiben, zu fahren. „Da war schon alles voller Blaulicht und die Straße komplett abgesperrt. Die Feuerwehr war mit der Drehleiter oben, die Beamten im Haus, Seelsorger waren da, alle redeten auf den Mann ein, wieder in Haus zu kommen. Er deckte in diesen Stunden unser halbes Dach ab. Das war auch lebensgefährlich für ihn“, erklärt die Hoteleigentümerin.

Der Mann sei kein Gast des Hotels gewesen, so Goldbrunner weiter, aber ein Hotelgast habe ihn verbotenerweise auf sein Zimmer mitgenommen. „Es war schon alles sehr unheimlich, wir hatten ja noch andere Gäste im Haus, die während der ganzen Zeit nicht raus durften. Als ein Nachbar zu dem Mann hochrief, stachelte es den Dachziegelwerfer nur weiter an, er warf die Steine immer weiter“, schüttelt Goldbrunner mit Blick auf ihren völlig verwüsteten Innenhof den Kopf. Auch das Treppenhaus ist erheblich in Mitleidenschaft gezogen, weil Dutzende Ziegel durch das dann offene Dach hineinstürzen. Alles ist voller Schutt und Dreck.

Kurioser Polizeieinsatz in Neu-Isenburg: SEK stoppt Ziegelwerfer aus Hanau

Erst mit der Unterstützung des SEK gelingt es den Beamten, den Mann aus Hanau zum Aufgeben zu bewegen. Um Viertel vor acht klicken die Handschellen. Die Gäste und die Hoteliers atmeten gleichermaßen auf.  „Wir hoffen jetzt, dass die Versicherung den Schaden reguliert“, sagt Michael Goldbrunner, während die Reparaturarbeiten am Dach schon starten.

Erstmeldung vom 19.06.2020, 13.07 Uhr: Neu Isenburg - Am frühen Freitagmorgen (19.06.2020) kam es in Neu-Isenburg im Kreis Offenbach zu einem recht kuriosen Einsatz für die Polizei. Denn als die Beamten am Ort des Geschehens eintrafen, fanden sie einen Mann vor, der auf dem Dach des Casa Hotels stand und Ziegel nach unten warf.

Wie die Polizei Südosthessen mitteilte, deckte der Mann nahezu eine Dachseite sowie etliche Ziegel von einem Anbau ab. Beim Herunterwerfen beschädigte er dabei neben einem Polizeiwagen auch andere dort geparkte Fahrzeuge, Hauswände und Wintergärten angrenzender Häuser sowie Fenster des Hotels.

Kurioser Polizeieinsatz in Neu-Isenburg: Mann wirft Ziegel von Hoteldach

Bei der Aktion in der Hermannstraße/Carl-Ulrich-Straße in Neu-Isenburg entstand nach ersten Schätzungen ein enormer Sachschaden von etwa 70.000 Euro. Warum genau der Mann auf das Dach des Casa Hotels stieg und die Ziegel herunterwarf, ist noch nicht klar. Er soll sich zuvor wohl mit mehreren Personen in einem Zimmer des Hotels aufgehalten haben.

Bei der Verhaftung stand der 24-Jährige laut Polizei augenscheinlich unter dem Einfluss von Drogen und musste deshalb auf der Wache eine Blutprobe abgeben. Auch Betäubungsmittel wurden von den Beamten bei ihm sichergestellt. Gegen den Mann wird nun wegen Verdachts der versuchten Körperverletzung, Drogenbesitz, Sachbeschädigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Kaputte Dachziegel liegen in dem Hof in Neu-Isenburg. 

Neu-Isenburg: Mann wirft Ziegel von Hotel-Dach - Bereich musste gesperrt werden

Für die Dauer des Einsatzes wurde der Bereich rund um das Hotel in Neu-Isenburg gesperrt. Die Aufräumarbeiten dauerten noch bis etwa 10 Uhr an. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt hat die Ermittlungen übernommen. (red/svw)

Bei einem anderen Fall geht es um ein Feuer in Neu-Isenburg: Täter zertrümmern das Fenster eines Gebäudes und werfen einen Brandsatz hinein. Was steckt hinter dem Vorfall? Ebenfalls in Neu-Isenburg hat es im Mai 2020 einen Schlag getan. Eine Verpuffung lässt Fenster splittern.

*op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare