Fahndungsfoto: Die Polizei sucht nach dieser Frau.
+
Fahndungsfoto: Die Polizei sucht nach dieser Frau.

Zeugen gesucht

Heusenstamm: Junge Frau bedroht Kind (11) und versucht, es auszurauben

  • vonJennifer Richter
    schließen

Anfang Mai wurde ein 11-Jähriger in Heusenstamm bei Offenbach überfallen. Nun hat die Polizei ein Fahndungsfoto der mutmaßlichen Räuberin veröffentlicht.

Offenbach – Mehrere Monate nach dem Überfall auf einen Jungen aus Heusenstamm, hat die Polizei heute ein Bild der Täterin veröffentlicht. Die Polizei sucht nach Zeugen, die den Raubüberfall am 10.05.2020 beobachtet haben könnten.

Der 11-jährige Junge aus Heusenstamm steht am Bahnhof, als die Unbekannte ihn bedroht. Am 10.05.2020 gegen 11:45 Uhr läuft die Frau im rosafarbenen Pullover auf den Jungen zu. In ihrer Hand hält sie eine Glasflasche, mit der sie den 11-Jährigen versucht einzuschüchtern. Dabei fordert sie ihn auf, ihr sein Handy zu überlassen. Der Junge reagiert schnell und rennt los. Er schafft es sich in Sicherheit zu bringen. Die Zweigstelle Offenbach der Staatsanwaltschaft Darmstadt sucht nun mithilfe eines Fotos nach der Täterin, die sich wegen versuchten Raubüberfalls verantworten muss. 

Die Polizei sucht nach einer Frau, auf die folgende Beschreibung zutrifft:

  • 16-20 Jahre alt
  • Kräftige Statur
  • Schwarze, schulterlange Haare
  • Zwei Piercings in der Nase

Die Kripo ermittelt gegen eine etwa 16 bis 20 Jahre alte Täterin, die eine kräftige Statur, schwarze schulterlange Haare und zwei Piercings in der Nase hatte. Sie soll während des versuchten Raubüberfalls einen rosafarbenen Pullover getragen haben. Gegen 11.45 Uhr bedrohte die Unbekannte den 11-Jährigen, der am Bahnhof stand, mit einer kaputten Glasflasche und forderte sein Handy. Der Junge gab es jedoch nicht heraus und rannte davon. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234.

Kriminalität in Hessen

Insgesamt ist die Kriminalität in Hessen rückläufig. Sie sank im Jahr 2019 erneut, wie aus der Kriminalstatistik der hessischen Polizei hervorgeht. Mit weniger als 365.000 Straftaten wurden rund 2 Prozent weniger gezählt als im Vorjahr 2018. Elf Jahre zuvor, im Jahr 2008, waren noch mehr als 407.000 Straftaten registriert worden. Damit ist der Wert von 2019 laut hessischem Innenministerium der niedrigste seit 1980. Auch die Anzahl der Straftaten pro Einwohner ging im Jahr 2019 zurück: Sie ist auf 5823 Straftaten pro 100.000 Einwohner gesunken. Im Jahr 2018 waren es 5971, im Jahr 2008 noch 6708 Straftaten pro 100.000 Einwohner. Die Gefahr, in Hessen Opfer von Kriminalität zu werden, ist damit im Jahr 2019 auf einen historischen Tiefstand gesunken, heißt es vom Innenministerium.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion