+
Ein Kameramann filmt zwei Bundespolizisten am Hauptbahnhof Frankfurt. 

Bundespolizei begleitet

„Da wird nichts getrickst“ - Kamerateam dreht Dokumentation für Kabel 1 am Hauptbahnhof

Ein Kamerateam von Kabel 1 begleitet am Hauptbahnhof Frankfurt die Bundespolizei bei Einsätzen. Die Aufnahmen sind schon bald im TV zu sehen.

Frankfurt - Wer die Kabel 1-Serie "Achtung Kontrolle" gerne schaut, kann sich demnächst auf mehr Geschichten aus Frankfurt freuen. Denn ein Kamerateam dreht am Freitag (13.09.2019) Aufnahmen mit der hiesigen Bundespolizei. Eine Produktionsfirma begleitet dabei am Abend zwei Mitarbeiter der Bundespolizei bei ihrer täglichen Arbeit. Schon am Donnerstag (12.09.2019) war das TV-Team am Hauptbahnhof unterwegs. Die Aufnahmen sind für ein neues TV-Format auf Kabel 1. 

"Dreharbeiten mit Kabel 1 im Hauptbahnhof Frankfurt zur Doku über den Hbf laufen. Spannende und interessante Fälle, langweilig wird es hier wohl nie", twitterte die Bundespolizei und zeigte dort auch zwei Bilder, zusammen mit dem Kameramann der Produktionsfirma. Die Begleitreportage soll laut einem Sprecher der Bundespolizei "einen Einblick in den alltäglichen Dienst" am Frankfurter Hauptbahnhof geben. Auch andere Bahnhofsmitarbeiter sollen noch gefilmt werden. 

Hauptbahnhof Frankfurt: Produktionsfirma dreht für neues TV-Format 

Insgesamt zwei Tage begleitet das Kamerateam die Mitarbeiter der Bundespolizei bei ihren Einsätzen. Die meldeten sich im Vorfeld freiwillig dafür und haben laut dem Sprecher viel Freude an den Dreharbeiten. Für die Bundespolizei also eine willkommene Abwechslung und "eine gute Chance, die Arbeit mit all ihren Schwierigkeiten darzustellen", sagt ein Sprecher. Denn die Aufnahmen sollen den realen Arbeitsalltag zeigen. Es gibt also kein Drehbuch oder Vorgaben von der Produktionsfirma, an die sich die Polizisten halten. "Da wird nichts getrickst", sagt der Polizeisprecher. 

Eine Produktionsfirma dreht am Hauptbahnhof für eine Dokumentation. 

Der Hauptbahnhof und das umliegende Bahnhofsviertel scheint für TV-Sender ziemlich interessant zu sein. Schon öfter wurden dort Aufnahmen gemacht, wie auch die Bundespolizei bestätigt. Bei Sendern wie dem ZDF oder RTL 2 war das Viertel Thema in Reportagen. Häufig geht es dabei um Kriminalität und die Drogenszene im Rotlichtviertel. 

Hauptbahnhof Frankfurt: Dreharbeiten mit Bundespolizei - Sendung im TV zu sehen

In der vierteiligen Dokumentation sind unter anderem die Bundespolizisten bei Kontrollen und Einsätzen am Hauptbahnhof Frankfurt zu sehen. Die Doku, deren offizieller Name noch nicht bekannt ist, soll laut Bundespolizei vermutlich im November im Abendprogramm bei Kabel 1 zu sehen sein. Der Sender hat das bislang noch nicht bestätigt.

Die Mitarbeiter der Produktionsfirma, zusammen mit den Bundespolizisten, die sie bei Dreharbeiten begleiteten.

Auch in einer Netflix-Serie geht es um Frankfurt. Die Serie „Skylines“ wurde ebenfalls zu Teilen im Bahnhofsviertel gedreht. Der Sende-Start könnte nun jedoch verhindert werden. Ein Produzent ist sauer. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare