+
Auf der Nordstraße in Hanau ist ein Linienbus gegen eine Straßenlaterne gekracht. 

Kontrolle verloren 

Linienbus kracht in Straßenlaterne - Fahrer und vier Fahrgäste verletzt

  • schließen

In Hanau kracht ein Linienbus in eine Straßenlaterne. Fünf Menschen werden verletzt. Die Polizei untersucht, wie es zu dem Unfall kam. 

Hanau - Auf der Nordstraße in Hanau im Main-Kinzig-Kreis kam es zu einem schweren Unfall eines Linienbusses. Vier Menschen wurden dabei leicht verletzt, einer der Fahrgäste schwer. Wie die Polizei Südosthessen in einer Mitteilung berichtete, ereignete sich der Unfall bereits am Montagabend (14.10.2019) gegen kurz nach 20 Uhr.

Um diese Uhrzeit fuhr der Linienbus die Nordstraße in Richtung Sandeldamm, als der Fahrer plötzlich die Kontrolle über seinen Bus verlor. Er kam nach links von der Straße ab. Dabei streifte der Bus zunächst einen silbernen Opel Astra und überfuhr anschließend eine Straßenlaterne. 

Hanau: Unfall von Linienbus - Fünf Menschen werden verletzt

Durch den Zusammenprall wurde laut Angaben der Polizei der Linienbus im vorderen Bereich beschädigt. Wie genau es zu dem Unfall in Hanau kam, ist noch nicht ganz klar. Vermutet wurde zwischenzeitlich, dass ein Tier über die Straße gelaufen sein könnte. Das konnte die Polizei jedoch bislang nicht bestätigen. Die Ermittlungen dauern an. 

Ein Fahrgast erlitt schwere Verletzungen. Der Busfahrer und drei Fahrgäste wurden bei dem Unfall leicht verletzt. 

Linienbus kracht in Hanau gegen Straßenlaterne - Hoher Sachschaden

Unter den Leichtverletzten waren neben dem Busfahrer eine 36-Jährige aus Hanau, eine 17-Jährige aus Hammersbach und eine 28-jährige aus Bruchköbel.

Eine 16-Jährige aus Hammersbach wurde schwer verletzt. Laut Angaben der Polizei wurde sie mit einer Gehirnerschütterung in ein Krankenhaus eingeliefert. Auch alle anderen Verletzten kamen zur Behandlung in eine nahegelegene Klinik und wurden dort versorgt. 

Hanau: Unfall von Linienbus - Fünf Verletzte

Der Sachschaden, der durch den Unfall in Hanau verursacht wurde, beläuft sich laut Polizei auf 11.500 Euro. Noch nicht bekannte Zeugen sollen sich bei der Polizeistation Hanau I unter der Telefonnummer 06181/100-611 melden.

svw

Bei einem anderen Fall in Hanau wartete ein 21-Jähriger an einer Bushaltestelle am Westbahnhof. Plötzlich wurde er in ein Auto gezerrt. Die Polizei ermittelt zu dem Überfall und sucht dringend nach Zeugen, die Hinweise geben können. 

In Offenbach muss ein Busfahrer plötzlich eine Vollbremsung machen. Sieben Fahrgäste werden verletzt. Ein gefährliches Manöver könnte der Auslöser gewesen sein.

In Hanau stirbt eine Frau bei einem schweren Unfall. Die Ursache des Unglücks ist noch nicht klar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare