Blick hinter die Kulissen: Zu einem etwas anderen Jahresempfang luden die Stadtteilparlamentarier ins Rotlichtviertels ein.
+
Das Pik Dame im Frankfurter Bahnhofsviertel hat wieder geöffnet. (Archivfoto)

Pik Dame

Frankfurts ältester Nachtclub wieder geöffnet – nach drei Jahren Abstinenz

  • VonSebastian Richter
    schließen

Nach drei Jahren Pause ist einer der bekanntesten Nachtclubs in Frankfurt wieder da. Zum Neustart gibt es eine Innovation im Geschäft.

Frankfurt – Seit Frühling 2018 war die Pik Dame geschlossen. Nach drei Jahren des Umbaus und einer Corona*-Zwangspause steht nun die Wiedereröffnung fest. Seit Donnerstag (10.06.2021) hat der legendäre Nachtclub in Frankfurt* wieder geöffnet – zunächst allerdings im kleinen Kreis und unter Pandemiebedingungen. Der Tanzbetrieb muss zunächst ausbleiben.

Der Nachtclub im Bahnhofsviertel musste wegen Renovierungsarbeiten geschlossen werden*. Die Bausubstanz war hinfällig, das Haus „zerlebt“ gewesen, schildert Max Coga, Mitbetreiber der Pik Dame, dem Journal Frankfurt. Zudem seien die Nachbarhäuser viel Höher als das Gebäude der Pik Dame gewesen, eine „Lücke im Straßenbild“, die man habe schließen wollen. Bei den Bauarbeiten wurde also nicht nur saniert, sondern gleich sieben zusätzliche Stockwerke auf das Gebäude gesetzt. „Wir haben Platz für 13 Wohnungen geschaffen, der Club im Erdgeschoss bleibt. So ist aus der Dame ein Haus geworden“, so Coga.

Frankfurter Bahnhofsviertel – Nachtclub Pik Dame öffnet wieder

Es habe allerdings auch andere Ideen für die Nutzung der Fläche über der Pik Dame im Bahnhofsviertel in Frankfurt gegeben, betont er. Doch dem Team sei wichtig gewesen, dass Tradition und Geschichte der Pik Dame erhalten bleiben. „Wir haben viele Angebote für die Räumlichkeiten bekommen, vom Supermarkt bis zum Hotel.“, so Coga. Das Gebäude zu verkaufen stand nicht zur Debatte. „In dem Haus stecken zu viele Erinnerungen, als dass wir es einfach verkaufen könnten.“

Die Wohnungen über der Pik Dame sind inzwischen alle vermietet. Bei der Auswahl der Mieter war man wählerisch, denn Wohnen über der Pik Dame ist eine Besonderheit: „Wir wollen dort eine gewisse Open door-Politik schaffen, der Club wird gleichzeitig auch der Treffpunkt vom Haus“, so Coga im Interview mit dem Journal Frankfurt. Er selbst wohne ebenfalls in einer der Wohnungen, erzählt er.

Das Pik Dame, der älteste Nachtclub Frankfurts, öffnet wieder. (Archivfoto)

Neue Geschäftsidee im Pik Dame: Nachtlokal in Frankfurt wird zum Taglokal

Der Charme des Nachtclubs in Frankfurt soll auch nach den Umbauarbeiten erhalten geblieben sein, ein großer Teil der Einrichtung sei noch wie vor der Renovierung, sagt Coga.

Im Geschäftsbetrieb gibt es jedoch eine Wandlung: Auch tagsüber soll die Pik Dame in Zukunft Gäste empfangen. Eine Tagesbar sei geplant, Gäste könnten Kaffee und Kuchen erwarten. „Das Bahnhofsviertel* ist längst nicht mehr so verrufen wie es einmal war, hier tut sich einiges. Die Leute sollen auch tagsüber gerne zu uns kommen.“ (Sebastian Richter) *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare