+
Christopher-Street-Day Frankfurt

LGBTIQ

CSD Frankfurt: Das müssen Sie zum Christopher Street Day 2019 wissen 

Ab Freitag ist es wieder soweit: Vom 19. bis 21. Juli findet der Christopher Street Day 2019 in Frankfurt statt. Hier finden Sie alle Infos zu Show-Programm, Demo und Verkehrsanbindungen.

Frankfurt - In diesem Jahr feiert der CSD den 50. Jahrestag der Aufstände in der Christopher Street in New York. Zum 27. Mal findet er unter dem Motto „50 Jahre Stonewall - Wir sind Bewegung“ in Frankfurt statt. Das Programm ist randvoll mit tollen Events. 

Am Donnerstagabend vor dem Start eröffnet der CSD mit einem Open-Air-Kino. Als erstes läuft die Dokumentation „Fünf Tage in New York - Gay Pride am Hudson“ über den Beginn der Aufstände gegen willkürliche Polizeigewalt. Danach wird auf der Hauptbühne der Spielfilm „Mario“ des Schweizer Regisseurs Marcel Gisler gezeigt, der das Tabuthema Outing im Profisport behandelt. Der Eintritt zu beiden Vorstellungen ist frei.

CSD Frankfurt: Communityfest auf der Konstablerwache

Der Mittelpunkt ist auch dieses Jahr wieder das Communityfest auf der Konstablerwache. Hier kann man sich ab Freitag 15 Uhr verpflegen, am Samstag und Sonntag beginnt der Betrieb schon um 12 Uhr. Außerdem steht hier die Hauptbühne, auf der viele der Events wie Musik-Acts und Polit-Talks stattfinden. 

Das Highlight am Freitag bildet das planet radio DJ-Team, das von 22 Uhr an mit House und Urban-Music die Konstablerwache rocken wird. Am Samstag führt zunächst der Autor und Moderator Tim Frühling durch den Nachmittag, von 19 Uhr an geben sich die Musiker Conchita 4711 und Babsi Heart die Ehre und stellen unter anderem die Soul-Funk-Jazzer „Fake Jam“ und das Pop-Quartett „Laing“ vor. 2013 wurde Laing mit ihrem Hit "Morgens immer müde" in ganz Deutschland bekannt. 

Am Sonntag heizt die Dänin Whighfield das Publikum an, außerdem wird der Schlagerstar Julian David und das Helene-Fischer-Double Victoria performen. Das sind aber nur einige der vielen Akteure, die auf der Hauptbühne für Unterhaltung sorgen. Das ganze Programm finden sie hier.

Am Samstag verstummen die Teilnehmer um 18 Uhr für einige Minuten, um derjenigen zu gedenken, die nicht mitfeiern können. Schwarze Ballons und ein Saxophonsolo begleiten symbolisch die Schweigeminute.  

Infostraße des CSD Frankfurt

Ein anderer wichtiger Anlaufpunkt des Wochenendes ist der „Basar der Vielfalt“ in der Großen Friedberger Straße. Hier findet man die Infostraße des Frankfurter CSD, an dem sich verschiedene Stände der LGBTIQ-Gruppen, -Vereine und -Initiativen. Auch Kunsthandwerk und Pride-Artikel gibt es hier zu kaufen. 

Wer etwas Gutes tun und dazu noch die Chance auf tolle Preise haben möchte, kann sich am Tombola-Stand der AIDS-Hilfe für 1,50 Euro Lose kaufen. Zu gewinnen gibt es unter anderem einen Flug nach Amsterdam und zurück, einen viertägigen Aufenthalt in Berlin mit Anreise und Hotel und Besuch des Bundestags und natürlich viele tolle Sachpreise. 

„The Dragenflies“ auf der Kulturbühne des CSD Frankfurt

Wer auf Kleinkunst und schräge Showeinlagen steht, sollte sich an der Kulturbühne auf dem Basar der Vielfalt einfinden. Hier spielen zum Beispiel die Youngstars von „The Dragonflies“ - eine junge Band, die selbstgeschriebene Songs präsentiert. Wer Lust hat, auf die Bühne zu gehen, bekommt beim Karaoke mit Dennis die Chance dazu. Alle weiteren Programmpunkte kann man auf der Website des CSD Frankfurt nachlesen. 

Der Basar hat am Freitag von 15 bis 21 Uhr, am Samstag von 14 bis 21 Uhr und am Sonntag von 12 bis 20 Uhr geöffnet.

Partys: CSD Frankfurt lädt zum Feiern ein

Der CSD in Frankfurt lädt zum Feiern ein - und das fast rund um die Uhr. Nachteulen finden das ganze Wochenende in verschiedenen Clubs Anlaufstellen zum Tanzen. 

Am Freitag eröffnet der Karlson Club das Party-Wochenende, hier gibt's ab 22.30 Uhr auf zwei Floors Charts, House, Black und Elektro. 

Am Samstagabend geht's dann zum Beispiel weiter im „Nachtleben“. Auch hier gibt es zwei Floors - einen für Indie, Rock und Alternative, den anderen mit Pop, Charts und 80's. 

Wer am Sonntag noch Lust und Kraft hat, kann auf der offiziellen Closing Party im Yachtclub den krönenden Abschluss des CSD Frankfurt feiern. Von 21 Uhr ab beschallt Mr. Biró mit den größten Pophits der letzten 40 Jahren das Publikum. 

Alle weiteren Infos zum Veranstaltungsprogramm finden Sie hier.

CSD Frankfurt: Traditionelle Christopher-Street-Day-Demonstration

Natürlich darf auch die traditionelle Christopher Street Day-Demonstration nicht fehlen. Die Demo beginnt am Samstag um 12 Uhr am Römerberg, führt dann in einer großen Runde durch die Frankfurter Innenstadt und endet gegen 14.15 Uhr in der Töngesgasse. 

Das diesjährige Motto „50 Jahre Stonewall - Wir sind Bewegung“ steht diesmal im Vordergrund. Die Stonewall-Riots vor 50 Jahren bildeten den Ursprung der Homo-Emanzipationsbewegung - an diesen Startschuss für CSD- und Pride-Events wird bei der Demonstration erinnert. 

Anfahrt zum CSD Frankfurt

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln hat man es nicht weit zum Christopher Street Day. Die S-Bahn bringt Besucher direkt zur Konstablerwache, auch die U4 und U5 halten hier. Mit der Straßenbahn kann man mit der Linie 11 direkt zum Community Fest fahren, die Linie 12 fährt die Haltestelle Börneplatz an, von wo man nur drei Minuten zu Fuß braucht. 

Wer mit dem Auto anreisen möchte, kann in den Parkhäusern „Konstabler“, „Konrad-Adenauer-Straße“ und „Am Gericht“ sein Auto abstellen. Die Parkhäuser sind die ganze Nacht geöffnet. 

Übernachtung beim CSD Frankfurt

Auch Angereiste aus der Ferne können das ganze Wochenende mitfeiern. Zu besonderen Preisen kann man in den Partnerhotels des CSD übernachten. 

Das Westin Grand Frankfurt Hotel und das NH Collection Frankfurt City Hotel sind nur 100 Meter vom Festplatz entfernt. Ein weiterer Partner ist das IBIS Frankfurt City Hotel an der Messe. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare