+
Radfahrerin schwer verletzt - Polizei bittet um Hinweise

Fahrerflucht in Bruchköbel

Radfahrerin schwer verletzt liegengelassen - Polizei wendet sich erneut an Öffentlichkeit

In Bruchköbel ermittelt die Polizei nach einem Unfall. Eine Frau wird dabei schwer verletzt auf der Straße liegengelassen.

Update vom Mittwoch, 11.09.2019, 15.20 Uhr: Die Polizei wendet sich erneut an die Öffentlichkeit: Am Dienstagabend (27.08.2019), kam es in der Straße "Am Heeggraben" in Richtung Hainstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einer Mountainbikerin. Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe suchen insbesondere nach einer Frau mit Kind, die der Bikerin Taschentücher gereicht haben soll.

Ferner gibt es in der Nähe der Unfallstelle eine Eisdiele, an der sich zum Unfallzeitpunkt (18.30 Uhr) zahlreiche Gäste befunden haben sollen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte unter der Telefonnummer 06183/91155-0.

Radfahrerin aus Bruchköbel schwer verletzt

Update vom Mittwoch, 28.08.2019, 15.15 Uhr: Es ist der dritte Fahrradunfall in Bruchköbel innerhalb einer Woche: Am Dienstagabend war eine 75 Jahre alte Radfahrerin aus Bruchköbel auf der Straße „Am Heeggraben“ in Richtung Hainstraße unterwegs. Ein Unbekannter soll den Seitenabstand zu der Radfahrerin nicht eingehalten haben und rammte die Frau.

Die 75-Jährige stürzte auf die Straße und wurde schwer an Oberkörper, Beinen und im Gesicht verletzt. Der Autofahrer flüchtete. Die Frau musste in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei bittet nun Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben, sich unter der Nummer 06181 100-123 zu melden.

Gleich zwei Fahrradunfälle in Bruchköbel

E rstmeldung vom Donnerstag, 22.08.2019, 16.46 Uhr: Bruchköbel – Am Donnerstag (22.08.) ist ein Radfahrer bei einem Unfall mit einem Auto im Bereich Hauptstraße/Schweizergasse in Bruchköbel verletzt worden. Gegen 11 Uhr wollte der 68 Jahre alte Radler von der Hauptstraße abbiegen und streckte seinen Arm dazu aus. 

Bruchköbel: Fahrerflucht nach Unfall 

In diesem Moment überholte ihn ein Kleinwagen und stieß mit ihm zusammen. Der Radfahrer stürzte von seinem Rad und verletzte sich. Die Fahrerin des silbernen Kleinwagens stieg kurz aus, kehrte dann jedoch augenblicklich in ihren Wagen zurück und ergriff die Flucht. Bislang liegt noch keine nähere Beschreibung der Verursacherin und ihres Fahrzeuges vor. Die Fluchtermittler bitten Zeugen, sich unter der Rufnummer 06183 91155-0 zu melden.

Radfahrer in Bruchköbel schwer verletzt 

Am Mittwoch (21.08) kam es bereits zuvor in der Hauptstraße zu einem Unfall. Ein 51 Jahre alter Autofahrer wollte rechts auf der Höhe der 90er-Hausnummern nach rechts einbiegen. Hierbei übersah er offenbar einen 50 Jahre alten Radler. Der Hanauer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte mit dem Wagen. Er wurde schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Polizei in Hanau unter der Rufnummer 06181 9010-0 zu melden.

Ebenfalls am Mittwoch kam es zu einem kuriosen Unfall: In Frankfurt verlor ein Radfahrer bei einem Unfall ein Körperteil – und ließ es einfach liegen. Auch an der Osthafenbrücke gab es Unfälle. Die Grünen fordern nun Aufklärung und bezeichnen den betroffenen Radweg als lebensgefährlich. In Dietzenbach wurde ein Radfahrer schwer verletzt, nachdem eine Autofahrerin die Vorfahrt missachtet hatte.

marv


Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare