Anderes Design und Bio-Küche vorgesehen

Frankfurt (fau). Das Café in der Schirn Kunsthalle wurde am 1. Januar von einem neuen Pächter, dem im hessischen Walldorf ansässigen Gastronomieunternehmen Nykke & Kokki, übernommen. Der Vertrag des bisherigen Pächters, der Hill & Ott Gastronomia GmbH, war von der Schirn zum 31. Dezember beendet worden.

Frankfurt (fau). Das Café in der Schirn Kunsthalle (Foto) wurde am 1. Januar von einem neuen Pächter, dem im hessischen Walldorf ansässigen Gastronomieunternehmen Nykke & Kokki, übernommen. Der Vertrag des bisherigen Pächters, der Hill & Ott Gastronomia GmbH, war von der Schirn zum 31. Dezember beendet worden.

Von der Möglichkeit, das Pachtverhältnis einseitig um insgesamt zehn Jahre zu verlängern, hatte der Pächter zuvor keinen Gebrauch gemacht. Die Gründe für die Vertragsbeendigung waren unter anderem der Wunsch der Schirn Kunsthalle nach einer kooperativen Zusammenarbeit bei den hauseigenen Veranstaltungen sowie nicht unerhebliche Pachtrückstände.

Die Pachteinnahmen werden von der Kunsthalle an die Stadt weitergeleitet. Bei Zahlungsverzögerung oder Nichtzahlung fallen die Kosten auf die Schirn zurück. Nachdem der Pächter seinen Zahlungsverpflichtungen nur schleppend und nach November 2007 gar nicht mehr nachgekommen war, hat die Schirn den auslaufenden Pachtvertrag schließlich auch außerordentlich gekündigt und die ausstehenden Zahlungen beim Landgericht Frankfurt eingeklagt.

Das Landgericht hat der Klage der Schirn durch Urteil vom 9. Dezember 2008 in vollem Umfang stattgegeben. Der Pächter Hill & Ott Gastronomia GmbH ist verpflichtet, die Zahlungsrückstände zur Gänze zu begleichen und das Café zu räumen.

Vollwertiger Café- und Restaurantbetrieb

Entgegen den in den vergangenen Wochen von der "Bürgerinitiative Schirn Café" verbreiteten Meldungen, der neue Pächter Nykke & Kokki werde das Café in erster Linie als "Catering Location für Bank-Sponsoren" betreiben, wird die Einrichtung in Zukunft als vollwertiger Café- und Restaurantbetrieb geführt werden. Nach einer Umbauphase soll das Schirn Café den Besucherinnen und Besuchern der Kunsthalle sowie allen anderen Gästen ab dem Frühjahr 2009 in neuem Design und mit neuer Bio-Küche als attraktiver gastronomischer Ort in der Innenstadt wieder zur Verfügung stehen. Das Konzept des künftigen Betreibers für das Café soll demnächst der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare