2008 mehr als 11 000 Kinder in der Mainmetropole geboren

Frankfurt (lhe). Genau 11 074 Geburten haben die Standesämter in Hessens größter Stadt im vergangenen Jahr beurkundet.

Frankfurt (lhe). Genau 11 074 Geburten haben die Standesämter in Hessens größter Stadt im vergangenen Jahr beurkundet. Damit seien erstmals seit den 1970er-Jahren wieder mehr als 11 000 Geburten in Frankfurt gezählt worden, teilte die Stadt mit.

Die Zahl aus dem Jahr 2007 sei um etwa fünf Prozent übertroffen worden. Der Anteil von Geburten mit mindestens einem Elternteil, der nicht die deutsche Staatsangehörigkeit besaß, lag bei 45,4 Prozent und damit etwas niedriger als 2007 (47,1 Prozent).

"Höhere Geburtsbeurkundungszahlen bedeuten nicht automatisch auch einen Anstieg der Frankfurter Bevölkerung", sagte Stadtrat Boris Rhein. "36 Prozent der Mütter kommen aus dem Umland und haben sich für eine Entbindung in einem der Frankfurter Kranken- oder Geburtshäuser entschieden."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare