28. August 2018, 20:01 Uhr

Zurück zum Tatort

28. August 2018, 20:01 Uhr
Tatort im Krimi »Tod im Basalt«: der Parkplatz an der A 45, an dem eine Leiche verscharrt worden ist. (Foto: pv)

Für vergangenen Freitag hatten die Initiatoren des Rad- und Wanderrundwegs »Florstädter Stern« gemeinsam mit den Wetterauern Radwanderfreunden Florstadt zu einer Radwanderung und anschließender Lesung des Wetteraukrimis »Tod im Basalt« eingeladen.

Die Sprecherin der Initiatoren, Christiane Wehrum-Hötzel, begrüßte die Gäste am Glashaus der Traktorfreunde Stammheim. Es war bereits die vierte Veranstaltung unter dem Titel »Natur, Kultur und Genuss auf dem Florstädter Stern«. Die geplante Tour führte über den 32 Kilometer langen »Florstädter Stern« zu einem »Tatort« der im Buch »Tod im Basalt« beschrieben ist. Autor Michael Elsaß begleitete die Gruppe auf der Strecke. Am »Tatort« erzählte er kurz von seinem Krimi und machte die Teilnehmer neugierig auf mehr; danach radelte die Gruppe zurück zum Glashaus nach Stammheim.

Hier erwarteten die Traktorfreunde die Gruppe bereits und servierte ihnen einen vorbereiteten Gaumengenuss. Danach nahm Elsass die Gäste mit auf eine Reise zu seiner Hauptfigur Kalli, dem Landei aus der Wetterau. In dem Krimi »Tod im Basalt« wird Karl Rupp tot in seinem Steinbruch in Echzell gefunden, überrollt von einer zehn Tonnen schweren Straßenwalze. Doch es kommt noch schlimmer: Die Leiche eines Kindes, das vor fast 40 Jahren verschwunden ist, wird gefunden, ein Nachbar begeht Selbstmord, und immer führen Spuren zu Karl Rupp.

Nach der spannenden Lesung waren sich Organisatoren und Besucher einig: Das war eine tolle und gelungene Veranstaltung.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Radfahrer
  • Stammheim
  • Tatorte
  • Florstadt
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.