03. Mai 2018, 11:00 Uhr

Junger Star-Fotograf

Wölfersheimer drückt bei Box-Legende ab

Jonas Kinski ist 22 Jahre alt, Fotograf und hatte schon Stars vor der Linse. Als Chef-Fotograf beim »Entrepreneur University«-Event in Darmstadt drückte der Wölfersheimer nun bei einer Box-Legende ab.
03. Mai 2018, 11:00 Uhr
Jonas Kinski (Foto: pv)

Acht Bodyguards an seiner Seite, die Mike Tyson in die Garderobe bringen. Danach ist er erst einmal verschwunden. Manager, Veranstalter und Fotograf warten, bis sie Tyson auf die Bühne begleiten. Sein Gang schwer, den Kopf gesenkt und völlig in sich gekehrt – so beschreibt ihn der Fotograf Jonas Kinski. »Schon als kleiner Junge habe ich bei den Boxkämpfen von Mike Tyson mitgefiebert. Hätte mir damals jemand gesagt, dass ich diesen Weltklasse-Boxer eines Tages porträtieren werde, hätte ich das nicht für möglich gehalten«, sagt der 22-Jährige.

Kinskis Porträt von Box-Legende Mike Tyson. (Foto: Kinski)
Kinskis Porträt von Box-Legende Mike Tyson. (Foto: Kinski)

Nach seinem Auftritt wird der ehemalige Schwergewichtsboxer zu einem eingerichteten Fotostudio bei den Garderoben geführt. »Das war ein ganz besonderer Moment für mich«, berichtet Kinski. »Denn der Raum war nicht sonderlich groß, fünf auf fünf Meter, und das Team musste draußen bleiben.«

 

Nur 60 Sekunden Zeit

Da das Zeitfenster des Boxers begrenzt ist, schoss er nur drei Fotos von ihm. Nach 60 Sekunden sei alles vorbei gewesen. »Ich bedankte mich mehrfach, und kurz bevor er aus dem Raum war, wandte mir Tyson noch einmal sein Gesicht zu und antwortete mit tiefer Stimme: "You’re welcome". Ein Selfie mit dem legendären Boxer habe er nicht gemacht. Der Fotograf erklärt, dass man in solch einer Situation professionell bleiben müsse. Mit den drei Fotos, die er von Tyson gemacht hat, sei er außerdem sehr zufrieden.

Seit drei Jahren ist Kinski bei dem Event für junge Unternehmer und Startups dabei. Im ersten Jahr als Gast, dann als Fotograf, und diesmal als festes Teammitglied. Mit den 24-jährigen Gründern Robin und Danny Söder sei er inzwischen auch ihnen privat sehr gut befreundet. »Ohne die Söder-Zwillinge und das gesamte Team wäre es nie dazu gekommen, Mike Tyson abzulichten, ich bin ihnen von Herzen dankbar.«

 

Leidenschaft im Alter von acht Jahren entdeckt

Die Leidenschaft für die Fotografie entdeckte Kinski im Alter von acht Jahren. Sein Vater sei der Auslöser gewesen, da er privat und auch beruflich fotografiert habe. »Anfangs wollte er mich nicht fotografieren lassen, weil er Angst hatte, ich lasse die Kamera fallen«, erinnert sich Kinski. »Bis er mir eine kleine Kompaktkamera anvertraute.« Später fotografierte Jonas Kinski bei Veranstaltungen und stellte seine Bilder kostenlos zur Verfügung. »Ich wurde immer namentlich erwähnt. So verbreiteten sich meine Fotos, und die Bekanntheit stieg an.«

Schon als Junge träumte er von einer Reise nach Island. Nach dem Abitur 2015 erfüllte er sich diesen. »Als Kind habe ich mich gefragt, ob die Farben der Nordlichter in Wirklichkeit so aussehen.« Zehn Tage lang fuhr er die Insel ab und machte großartige Fotos. Ja, die Farben sähen tatsächlich so aus.

 

Ausbildung zum Kaufmann für Marketing-Kommunikation

Sein Hobby soll nun sein Beruf werden. »Wenn du eine Ausbildung machst, bist du nicht gut genug«, dachte Kinski zunächst. »Meine Mutter konnte mich zum Glück vom Gegenteil überzeugen.« Im Januar wird er seine Ausbildung zum Kaufmann für Marketing-Kommunikation abschließen. Danach will er »Media Conception and Production« in Wiesbaden studieren.

Sein Traum sei es, von der Fotografie leben zu können. Früher oder später will er ein eigenes Studio eröffnen, in dem er Werbekampagnen mit Models und Designer startet. Tyson soll nicht der letzte Promi gewesen sein, den er porträtiert. »Was seinen Bekanntheitsgrad und die Persönlichkeit angeht, ist er auf jeden Fall eine ganz besondere Begegnung gewesen.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Farben
  • Fotografien
  • Fotografinnen und Fotografen
  • Fotostudios
  • Kaufmann
  • Kompaktkameras
  • Linsen
  • Mike Tyson
  • Polarlichter
  • Schwergewichtsboxer
  • Stars
  • Startup-Unternehmen
  • Samantha Steinhauer
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.