24. August 2018, 20:52 Uhr

Wie früher Feuer gelöscht wurden

24. August 2018, 20:52 Uhr
Ehrenamtliche Nachwuchskräfte: die Jugendfeuerwehren der Stadt Florstadt. (Foto: pv)

Alle Jugendfeuerwehren der Stadt waren am vergangenen Wochenende zu einem Ausflug auf die Starkenburg nach Heppenheim eingeladen.

Am Freitagnachmittag fuhren die Jugendlichen samt Betreuern in Mannschaftstransportwagen los und trafen pünktlich zum Abendessen in der Jugendherberge ein. Später spielten sie noch im Gemeinschaftsraum – und im Wald, was Teil einer Nachtwanderung war. Am nächsten Tag stand eine Stadtrallye in Heppenheim auf dem Programm. Anschließend hieß es, den steilen Pfad hoch zu Jugendherberge anzutreten. Den Nachmittag verbrachte die Gruppe gemeinsam im Schwimmbad. Am Abend stand wieder ein Spieletreffen im Gemeinschaftsraum an.

Am Sonntagmorgen ging es zum Felsenmeer Lautertal. Hier wurde es sportlich: die Jugendlichen kletterten über die Felsen hoch zur oben liegenden Hütte. Nach dem anstrengenden Aufstieg konnten sie über einen Weg am Rand wieder nach unten wandern. Nach dem Mittagessen hieß es dann auch schon, den Heimweg anzutreten. Einen Zwischenstopp legten die Florstädter im Feuerwehrmuseum in Lorsch ein. Dort konnten sie einen Einblick in die früheren Zeiten der Feuerwehr erlangen. Auch für einen Halt bei einem Schnellrestaurant blieb noch Zeit.

In Florstadt angekommen, trafen sich alle noch zur Abschlussbesprechung, wie Stadtjugendfeuerwehrwart Marcor Reis berichtet. Dabei betonten die Jugendlichen, wie gelungen sie das Ausflugswochenende fanden.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Feuer
  • Heppenheim
  • Jugendfeuerwehren
  • Jugendherbergen
  • Florstadt
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.