07. August 2018, 19:01 Uhr

Vom Kirchenlied bis zum Welthit

07. August 2018, 19:01 Uhr

Zum vierten Mal hatte der Gesangverein Eintracht zum Beienheimer Musiksommer eingeladen. Im Gottesdienst, den Pfarrer i. R. Bodo Leinberger hielt, stand zunächst das Schaffen von Pfarrer Anderson Froszenson im Mittelpunkt, insbesondere seine Kirchenlieder. Vier der bekanntesten trugen die Sänger, begleitet von Tobias Lipka am Klavier, vor.

Nach einer Stärkung in der Mittagspause eröffnete die Vorsitzende Brigitte Major das Programm. Unter Leitung von Lipka präsentierte der Gesangverein »Loch Lomond« und »Dir gehört mein Herz«. Klaus-Peter Major interpretierte danach gekonnt »Ein Teil von meinem Herzen«. Die aktuellen Lieder »Happier« und »All of Me« intonierte Hannah Sorger als gern gesehener Gast.

Es folgten die Geschwister Jan (Klavier) und Nina Powalka (Sopran) mit dem Abschiedslied aus dem Film »Herr der Ringe« – »In Dreams«. Danach betrat Udo Lindenberg (Alias Bernhard Philippi) die Bühne und sang »Hinterm Horizont«. Auch Anja Hofmann erhielt für »Let it go« viel Applaus.

Neues Duo begeistert Zuschauer

Von Lipka anmoderiert und am Klavier begleitet wurde der Auftritt von Manuela und Klaus-Peter Major. Mit dem Bette-Midler-Song »The Rose« konnte das neue Duo die fast 200 Zuschauer begeistern. Dann kamen »Die Schöne und das Biest«. Mit dem Solo »Wie kann ich sie lieben« von Gerhard Fahrenbruch, perfekt geschminkt als Biest, zog er das Publikum in seinen Bann. Im Duett mit Anja Hofmann folgte danach noch die Titelmelodie des Musicals.

Dann brachte der Gesangverein mit »Summer Nights« einen Song aus dem Musical »Grease« auf die Bühne. Mit einem Lied der Münchner Freiheit, »Solang man Träume noch leben kann«, schlossen sie ihren überzeugenden Auftritt ab. Beim folgenden »Seasons in the Sun«, interpretiert von Bernhard Philippi, summte das Publikum mit.

Anmoderiert als »The Man in Black – Johnny Cash« mit »Ring of Fire« wurde als nächster Sänger Gerhard Fahrenbruch, der sich von den begeistert mitsingenden Zuschauern begleiten ließ. Als eigenständige Gruppe traten die Männer der »New Tones« aus Dorheim auf und präsentierten »Männern und Frauen« von den Ärzten, arrangiert und begleitet von Lipka. Auch ein Sketch, passend zur Fußball-WM, gehörte zum Programm. Bernhard Philippi und Klaus-Peter Major brachten damit die Zuschauer zum Lachen.

Nach der Kaffeepause nahm Anja Hofmann das Publikum mit ihrem Medley der Neuen Deutschen Welle mit in die 80er Jahre. Ein Duett mit Fahrenbruch als Roland Kaiser und Maite Kelly rundete den Auftritt ab.

Seit Beginn an bringen Heinz-Gerhard Fahrenbruch und Klaus-Peter Major mit ihren Comedy-Liedern auch ein ganz anderes Genre auf die Bühne, diesmal mit »Gaasteflaasch und grüne Bohne« und »Ich trinke Bier und was trinkt ihr«.

Der letzte Auftritt des Gesangvereins mit »Proud Mary« und »Can’t help falling in Love« läuteten den Programmpunkt »Offene Bühne« ein. Hier setzte Hofmann mit »One Moment in Time« einen Glanzpunkt ihrer Vortragsreihe. Weiter sang sie mit Major und Fahrenbruch den Hit »I kenn di von mein Handy« Spontan trugen Klaus-Peter Major noch »Nessaja« sowie Julia Beuthner und Fabian Hachenburger »Lucky Day« vor. Mit dem Beienheim-Lied der Solisten, gesungen mit dem Publikum, endete das Fest.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Beienheim
  • Gesangsvereine
  • Johnny Cash
  • Kirchenlied
  • Klavier
  • Pfarrer und Pastoren
  • Sänger
  • Udo Lindenberg
  • Reichelsheim-Beienheim
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.