24. Juli 2018, 21:53 Uhr

Solarpark: 310 000 Euro Einnahmen seit 2012

24. Juli 2018, 21:53 Uhr

Aus der Redaktion , 2 Kommentare
Erste Kreisbeigeordnete Stephanie Becker-Bösch, Bürgermeister Eike See (r.) und Mario Ewald (Ovag) am Solarpark Wölfersheim. (Foto: pv)

Der Solarpark Wölfersheim hat seit der Inbetriebnahme im Jahr 2012 Einnahmen von 310 000 Euro erzielt. Das berichtete Bürgermeister Eike See bei einem Ortstermin am Solarpark, den die Gemeinde gemeinsam mit der Ovag betreibt. Über die Gesamtlaufzeit von 20 Jahren rechne man mit einem Gewinn von insgesamt 1,5 bis zwei Millionen Euro, hieß es in einer Pressemitteilung des Wetteraukreises.

Der Wölfersheimer Solarpark stehe nicht nur für klimafreundliche Energieerzeugung, mit den Einnahmen für die Einspeisung des »grünen« Stroms in das öffentliche Netz könne die Gemeinde zusätzliche Projekte zugunsten der Bürger auf den Weg bringen. »Es freut mich ungemein, dass insbesondere die Kinderbetreuung und die ehrenamtlich Tätigen in Wölfersheim davon profitieren«, sagte die Wetterauer Sozialdezernentin, Stephanie Becker-Bösch, bei ihrem Besuch vor Ort.

»Die Botschaft ist: Klimaschutz lohnt sich und kommt der Allgemeinheit zugute. Genauso wichtig ist, dass so auf natürliche Weise Strom für rund 1500 Haushalte erzeugt wird«, sagt Becker-Bösch, die auch Vorsitzende des Aufsichtsrates der Ovag ist. Vieles sei möglich, wenn Städte und Gemeinden mit einem innovativen lokalen Versorgungsunternehmen zusammenarbeiten würden, hieß es weiter.

Der Wölfersheimer Solarpark ist einer der größten seiner Art in Oberhessen. Auf ca. 10 Hektar wird mit den rund 22 000 Solarmodulen genug Strom erzeugt, um rechnerisch etwa die Hälfte der Gemeinde mit Strom zu versorgen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Einnahmen
  • Euro
  • Stephanie Becker-Bösch
  • Wölfersheim
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


2
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.