24. Oktober 2018, 08:00 Uhr

Brückenbau

So laufen die Arbeiten an der A5-Brücke bei Rosbach

Seit 1. Oktober gleicht die A 5-Anschlussstelle Friedberg einem Nadelöhr. Die Brücke über die B 455 zwischen Köppern und Rosbach wird umgebaut. Wie läuft’s und wann gibt’s wieder freie Fahrt?
24. Oktober 2018, 08:00 Uhr

Von Eva Diehl , 1 Kommentar
Massive Doppelstahlträger sollen die Autobahnbrücke über die Bundesstraße 455 stabilisieren. Derzeit bringen Arbeiter zudem eine Holzverkleidung an. Die Bauarbeiten dauern allerdings etwas länger als gedacht. (Foto: edg)

Wie ein offener Torso liegt die Autobahnbrücke über der Bundesstraße 455 zwischen Rosbach und Köppern. Zehn frisch eingezogene Stahlträger stützen den maroden Körper wie Rippen, während der Verkehr nur einspurig hindurch fließt. Die in den 30er Jahren erbaute Brücke, über die sich auf der Autobahn 5 morgens der Verkehr ins Rhein-Main-Gebiet schiebt und abends wieder zurück, hat ihr Haltbarkeitsdatum überschritten – und braucht Unterstützung.

Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. »Selbst wenn der alte Bau versagt, halten diese Doppelstahlträger die gesamte Brücke«, sagt Matthias Achauer, Fachbereichsleiter des Dezernats Bau BAB Süd von Hessen Mobil. Rund 200 Tonnen Stahl werden verbaut. Die OP am offenen Herzen ist in vollem Gange.

Selbst wenn der alte Bau versagt, halten diese Stahlträger die Brücke

Matthias Achauer, Hessen Mobil

In zwei Schichten von sechs Uhr morgens bis zehn Uhr abends, sechs Tage die Woche, arbeiten mehrere Bauarbeiter an der Brücke. Zehn Doppelstahlträger haben sie in den vergangenen drei Wochen von innen in die Brücke gehämmert und geschraubt. Dazwischen wird derzeit eine Holzverkleidung angebracht, die das grüne Baunetz ersetzen soll. Dazu fährt einer der Arbeiter mit einem Hubwagen zur Tunneldecke und prüft die Passform der zugeschnittenen Holzbauteile. »Wir schützen damit den Verkehr vor abgeplatztem Beton«, sagt Achauer und zeigt auf eine rostbraune Stelle, die noch nicht verkleidet ist. »Erst vor Kurzem ist hier etwas runtergekommen.«

Gut die Hälfte der Bauarbeiten ist bislang abgeschlossen. Zehn weitere Doppelstahlträger müssen noch auf der anderen Tunnelseite eingebaut werden. Bis Mitte November werde das dauern, schätzt Achauer. Geplant war eigentlich Ende Oktober. Anpassungen der Bauteile hätten länger gedauert als gedacht.

 

Tödlicher Unfall an Absperrung

Der Fahrbahnteiler soll illegale Wendemanöver an der Sperrung verhindern. 2017 gab es dadurch einen tödlichen Unfall.
Der Fahrbahnteiler soll illegale Wendemanöver an der Sperrung verhindern. 2017 gab es dadu...

Bis dahin wird der Verkehr weiterhin umgeleitet. Die gute Nachricht für alle, die sich schon mit der Umleitung arrangiert haben: Auch wenn die andere Tunnelseite ihre Rippen bekommt, und der Verkehr auf die linke Spur geleitet wird, ansonsten ändert sich an der derzeitigen Verkehrsführung nichts.

Mit Sperrungen und Umleitungen rund um die Anschlussstelle Friedberg mussten Verkehrsteilnehmer erst im vergangenen Jahr auskommen. Da wurde das Fundament gegossen, auf dem nun die Stahlträger befestigt sind. 2017 war es nahe der Baustelle zu einem tödlichen Unfall gekommen, als ein Fahrer aus Richtung Köppern kommend an der Absperrung wendete und dabei frontal mit einem Motorradfahrer zusammenstieß. Der Zweiradfahrer starb. Die gleiche Stelle ist heute wieder gesperrt, jedoch zusätzlich mit einer Metallkonstruktion gesichert. »Der Fahrbahnteiler verhindert illegale Wendemanöver«, sagt Peter Paasch, Projektleiter für den Brückenbau an der B 455 von Hessen Mobil.

 

Warum investieren, wenn Abriss droht?

Rund zwei Millionen Euro wird der Bau den Bund kosten. Dabei soll die Brücke langfristig abgerissen und neu gebaut werden. Warum vorher noch investieren? »Wir können die Brücke nicht einfach abbauen und den Verkehr auf der A 5 lahmlegen«, erklärt Achauer. Die Brücke müsse Stück für Stück erneuert werden, damit die A 5 mit acht Streifen Raum für mehr Verkehr bieten kann. Teile der Brücke müssten dabei zeitweise den gesamten Verkehr der A 5 halten – das sei nur mit der Verstärkung möglich. Im Zuge des Umbaus soll die B 455 auf vier Streifen verbreitert werden. Das sei nötig, sagt Achauer: »Die B 455 ist überlastet – auch ohne Baustelle.« Die Planungen liefen bereits. Mit dem Abschluss des Baurechtsverfahrens sei jedoch erst in ein bis zwei Jahren zu rechnen.

Unterdessen hat sich die aktuelle Baustelle auf die angrenzende Winterdienststation in der Achsel der Anschlussstelle Friedberg ausgedehnt. Dort stehen drei Baucontainer, parken große, rote Baumaschinen und es stapeln sich Holzteile. »Bis zum ersten Schnee müssen wir durch sein«, sagt Achauer. Der Winterdienst brauche dann den Platz. Auch passe ein Streufahrzeug womöglich nicht durch den Tunnel, ergänzt Paasch. Doch darüber machen sich die beiden keine Sorgen. Achauer: »Zum ersten Weihnachtsmarkt muss hier niemand mehr eine Umleitung fahren.«

Info

Aktuelle Umleitungen

Wegen der Bauarbeiten an der A 5-Brücke an der Anschlussstelle Friedberg über die B 455 wird der Verkehr teilweise umgeleitet. Wer von der A 5 aus nördlicher Richtung kommt und in Rosbach abfahren und auf die B 455 möchte, wird über Rodheim umgeleitet. Gleiches gilt für Autofahrer, die aus Richtung Köppern nach Rosbach oder auf die A 5 in Richtung Kassel auffahren wollen. Von Köppern aus kommend kann ausschließlich Richtung Frankfurt aufgefahren werden – nach dem Köpperner Kreuz gibt es keine Wendemöglichkeit mehr. Alle, die von Rosbach aus kommend auf die A 5 nach Frankfurt fahren wollen, fahren geradeaus unter der Brücke durch. Die Einbahnstraße führt an der Baustelle vorbei. Man kann nach wie vor Richtung Norden auf die A 5 fahren.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Baustellen
  • Brücken
  • Brückenbau
  • Friedberg
  • Hessen Mobil
  • Rosbach
  • Stahlträger
  • Rosbach
  • Eva Diehl
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


1
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.