04. September 2018, 17:00 Uhr

Hilfsprojekt

Schultaschen aus Ober-Mörlen für Kinder in Afghanistan

Als Safiullah Faizmohammadi im vergangenen Jahr den Verein »Kindern in Afghanistan helfen« in Ober-Mörlen gründete, nahm sein Kindheitstraum Gestalt an: Endlich kann er anderen helfen.
04. September 2018, 17:00 Uhr
Spenden kommen direkt an: Safiullahs Schwager verteilt Schultaschen mit Schreibutensilien an eine Klasse im afghanischen Herat. (Foto: pv)

Davon hat Safiullah Faizmohammadi immer geträumt: Er möchte den Menschen in Afghanistan helfen. Zum wiederholten Mal war der heute 23-jährige Ober-Mörler jetzt unterwegs, um Hilfsgüter an ihren Bestimmungsort zu bringen. Zumindest in dessen Nähe. Über Dubai führte ihn sein Weg in den Iran, wo Safiullah seine Familie traf, um ihr Schreibutensilien, alte Handys und Uhren für den Weitertransport in die Heimatstadt Herat im Westen Afghanistans zu übergeben. »Neben den Hilfsgütern hatten wir 400 Euro Spenden zusammenbekommen«, berichtet Safiullah stolz. »Große Teile sind schwer zu transportieren, mit Geldspenden können wir im Zweifel leichter helfen.«

Zum wiederholten Mal habe dank der Spenden ein Kind notoperiert werden können, erzählt Safi, wie ihn seine Freunde nennen. Als Ärzte arbeiteten seine Schwester und sein Schwager in solchen Fällen kostenlos, aber Medikamente und der Krankenhausplatz müssten bezahlt werden. »Krankenversicherungen gibt es dort nicht.« Nach der Hilfslieferung im Winter in Form von Decken und Heizgeräten für behinderte und blinde Kinder standen jetzt Lernmaterialen für mittellose Schüler auf der Hilfsliste.

 

Unterstützung von vielen Seiten

 

Große Unterstützung erfahre er durch die mittlerweile 25 Vereinskollegen, von Freunden und seinem Ausbildungsbetrieb, der König-Bürotechnik. »Für je 1,20 Euro haben wir Schultaschen mit unserem Vereinslogo für 100 Kinder anfertigen lassen und mit Bleistiften, Spitzern und Collegeblocks gefüllt«, erzählt der angehende Bürokaufmann und zeigt Fotos von der Spendenübergabe durch seinen Schwager. »Da hatten gerade die Mädchen Unterricht«, berichtet Safi von dem üblichen Wechsel innerhalb eines Schultages. »Wir haben auch auf Teppichen gesessen«, erinnert sich Safi an seine eigene Schulzeit in Herat.

In den sieben Jahren in Deutschland hat Safiullah immerfort fleißig gelernt. Sein Deutsch ist gut, die Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement macht ihm Freude. Zusätzlich werde er nun einen Kurs beim Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft besuchen, erzählt der Auszubildende im dritten Lehrjahr. Seine Abschlussprüfung im kommenden Jahr wolle er auf jeden Fall bestehen und dafür intensiv an Textverständnis und Konzentration arbeiten.

 

Über Situation informieren

 

Natürlich soll auch die Vereinsarbeit vorangetrieben werden. Ganz nach dem festgeschriebenen Vereinszweck wollen Safiullah Faizmohammadi und seine Weggefährten über die Situation in Afghanistan informieren und in Herat, der zweitgrößten Stadt des Landes, bedürftige Kinder und Jugendliche beim Lernen unterstützen, mit medizinischer Hilfe und bei der Ernährung zur Seite stehen. Über Vertrauenspersonen werde sichergestellt, dass die Hilfe direkt und ohne Abzüge ankomme, betont der Vorsitzende. »Die Zahl der Straßenkinder nimmt zu, die Hoffnungslosigkeit wächst«, berichtet Safi von der durch jahrelange kriegerische Auseinandersetzungen geschundenen 500 000-Einwohner-Metropole. (Fotos: hau/pv)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Armut bei Kindern
  • Bürokaufmänner
  • Hilfsprojekte
  • Krankenversicherung
  • Spenden
  • Teppiche
  • Vereine
  • Ober-Mörlen
  • Annette Hausmanns
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.