30. August 2018, 19:52 Uhr

Schießanlage in Sporthalle auf neuen Stand gebracht

30. August 2018, 19:52 Uhr

Auf dem nach der Sanierung erst kürzlich wieder eröffneten Schießstand des Friedberger Schützenvereins 06 haben Vorsitzender Lutz Illhardt und seine Stellvertreterin Sieglinde Lemke Bürgermeister Dirk Antkowiak und Sebastian Dein vom städtischen Amt für soziale und kulturelle Dienste begrüßt. Neben erheblichen Eigenleistungen der Mitglieder, Fördergeldern verschiedener Institutionen von Kreis, Land und Schützenbund waren auch städtische Mittel eingesetzt worden, um die aufwendigen Arbeiten mitzufinanzieren.

Antkowiak, der zum ersten Mal in der Sporthalle der Dieffenbach-Schule die Räume des in der Kernstadt beheimateten Schützenvereins besuchte, zeigte sich von den Gegebenheiten sehr angetan. Klein, aber fein sind der Aufenthaltsraum und die Zehn-Meter-Schießbahnen des Luftgewehr- und Luftpistolenstandes sowie die 25-Meter-Stände für Klein- und Großkaliber. Illhardt erläuterte die neu eingebaute Absaug- und Luftfilteranlage sowie den neu gestalteten Bereich des Kugelfangs, dessen Aufgabe es ist, die kinetische Energie der Geschosse zu absorbieren und diese aufzufangen.

Die Arbeiten waren nötig geworden, da die bisherige Anlage nicht mehr den Richtlinien für das Betreiben von Schießständen entsprochen hatte. Nach weiteren Gesprächen über den Mitgliederstand, die Aufbewahrung der vereinseigenen Sportgeräte und vereinsinterne Veranstaltungen überreichte Antkowiak dem Vorsitzenden den Bescheid über die Zuwendung zur Unterhaltung vereinseigener Sportanlagen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Eigenleistung
  • Fördermittel
  • Schützenvereine
  • Sporthallen
  • Friedberg
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.