12. September 2018, 11:00 Uhr

69 Tonnen pro Hektar

Rübenernte soll noch diese Woche beginnen

In diesen Tagen wird die Rübenernte beginnen. Knapp zwei Wochen später als im vergangenen Jahr werden Rübenroder und Verlademäuse auf den Wetterauer Feldern zu sehen sein.
12. September 2018, 11:00 Uhr

Die Trockenheit war in diesem Jahr das bestimmende Thema. Die Ernteerwartung beträgt derzeit noch 69 Tonnen pro Hektar und liegt damit unterhalb des fünfjährigen Schnitts, teilt der Verband Wetterauer Zuckerrübenanbauer mit. Mit einem weiteren Rückgang sei aufgrund der anhaltenden Trockenheit zu rechnen. Die Zuckergehalte liegen aber mit rund 18,7 Prozent deutlich über dem Fünf-Jahres-Schnitt: Hohe Temperaturen und viel Sonne haben mangels Wasser die Rübenkörper nur spärlich wachsen lassen, sich aber positiv auf die Zuckerbildung in den Rüben ausgewirkt.

Kurz vor der Ernte hat die Ovag Netz GmbH in Wohnbach mit über 50 Landwirten über die Gefahren gesprochen, die dabei auftreten können. Eckhard Baumgarten, Geschäftsführer des Maschinenrings Wetterau, und Christian Seibert als deren Vorsitzender hatten den Termin organisiert. Thomas Seipp, Abteilungsleiter Bau und Betrieb bei dem kommunalen Versorger, und Holger Strebert, Sicherheitsfachkraft der Ovag, wiesen auf die Gefahren hin, die etwa von Arbeiten in der Nähe von Hochspannungsleitungen ausgehen. Auch die Rettungskette bei Unfällen war ein Thema. Danach kamen die Landwirte zu Wort. Besonders die Frage »Wie rode und lagere ich meine Rüben richtig?« interessierte sie. Auch Neuerungen des Systems »Farmpilot« kamen zur Sprache: Das elektronische Hilfsmittel steuert die Erntemaschinen zielgerichtet zu den Ablage- und Verladeplätzen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Wetteraukreis
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.