17. Mai 2018, 20:28 Uhr

Mittelalterlicher Pfingstmarkt auf Burg Münzenberg

17. Mai 2018, 20:28 Uhr
Auch Schaukämpfe von Rittersleuten sind zu bestaunen. (Foto: Mark Schmidt)

Die Freie Ritterschaft zu Münzenberg lädt ein zu ihrem 17. mittelalterlichen Pfingstmarkt und Spectaculum. Vom 19. bis 21. Mai gibt es ein buntes Programm für die ganze Familie.

Der Verein hat keine Kosten und Mühen gescheut, um dem Publikum, ob groß oder klein, erlesene Kurzweil zu bieten. Es ist für jedermann etwas dabei – seien es die täglichen Vollkontaktkämpfe mit internationaler Beteiligung, die am Samstag und am Montag auszutragenden Bogenschützenturniere oder eine mittelalterliche Warbow-Vorführung, bei der man die Durchschlagskraft eines Kriegslangbogens bestaunen kann.

 

Falkner und Bruchenball

 

Am Sonntag wird ein Bruchenball-Turnier dargestellt, das in früherer Zeit ein Trainingsspiel für Knappen war. Für die Bereicherung des Wissens zeigt Falkner-Meister Thomas täglich zweimal Vorführungen mit seinen gefiederten Gefährten. Und Dragal, der »Magister Geometer« lässt mittels Vorträgen in die Weltanschauung der mittelalterlichen Bevölkerung Einblick nehmen.

Für das künstlerische Wohl des Volkes spielen dreimal täglich die Vagantengruppen »Dopo Domani« und »Irregang« mit ihren historischen Instrumenten auf. Wer es etwas leiser bevorzugt, dem seien der Harfenist Jonny Robels mit seinen frechen und witzigen Texten und die Spielleute der Formation »Gugelhupf« ans Herz gelegt.

Weiterhin hat sich die Tanzgruppe »Saltus Gladii« aus Litauen angekündigt, die bereits im vergangenen Jahr durch ihre anmutigen Präsentationen mittelalterlicher Tänze aus Adels- und Volkskreisen überzeugen konnte. Kurz vor Marktende findet zudem eine faszinierende Feurgauklerschau statt.

 

80 Händler aus ganz Deutschland

 

Auch das Kindsvolk kommt nicht zu kurz: Neben der Strohburg, dem Mäuseroulette und dem handbetriebenen Kinderkarussell stehen Lanzenstechen sowie ein Ziegengespann zur Verfügung, das Fahrten über das Marktgelände anbietet.

Das Ambiente wird auch dieses Jahr wieder durch über 80 aus ganz Deutschland sowie dem Ausland angereiste Händler und Handwerker gestaltet, die mit ihrer Darstellung und ihrem mannigfaltigen Warenangebot die Besucherherzen höher schlagen lassen. Die zahlreichen Heerlager rund um das Marktgelände stehen dem neugierigen Publikum offen. Damit man die Programmpunkte nicht mit leerem Magen genießen muss, hat der Vorstand unter Ysengarde von Mincenberc (Claudia Debus) jede Menge Essens- und Getränkestände verpflichtet, die Marktbesucher mit vielfältiger Auswahl, Fleisch, Fisch (oder auch vegetarisch), mit Met, Bier oder einer beträchtlichen Weinauswahl sowie alkoholfreien Getränken zu sättigen.

Marktbeginn an allen drei Tagen ist um 11 Uhr, Samstag und Sonntag bis 23 Uhr, Montag bis 19.00 Uhr.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Füße
  • Mittelalter (500 - 1419)
  • Völker der Erde
  • Münzenberg
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.