03. September 2018, 18:37 Uhr

Mit fünf Millimetern zum Sieg

03. September 2018, 18:37 Uhr
Siegerehrung mit (hinten v. l.): Martin und Ulrich Lebeau, Mike Harth, Herbert Unger und Ralf Bachmann sowie (vorne) Mia Kölle und Jannick Broger. (Foto: sl)

Beim 20. Traktortreffen der Interessengemeinschaft Traktorfreunde Stammheim fanden 215 angemeldete historische Schlepper ihren Weg auf den Bolzplatz des Florstädter Stadtteils. Tatsächlich waren es sogar noch mehr, denn einige Traktorfreunde hatten die offizielle Anmeldung verpasst, waren aber natürlich trotzdem willkommen, wie der Vorsitzende Ralf Bachmann erzählte. Besondere Aufmerksamkeit gebührte dem neuen Bühnenbild, welches das Event mit großen gelben Buchstaben auf dunkelgrünen Hintergrund überschrieb und der Arbeit von Vorstandsmitglied Elke Langer zu verdanken war.

Hauptaugenmerk wurde am Sonntag auf das Geschicklichkeitsfahren der Erwachsenen gelegt, wo mit 21 Teilnehmern eine neue Bestmarke erreicht wurde. Mutig an den Start gegangen waren auch zwei Frauen, für die aber nur die letzten beiden Plätze übrig blieben. An einem Galgen auf einem Anhänger waren an einem straff gespannten Seil drei Kugeln verankert, die in einem Zug bis ans Ziel kutschiert werden mussten. Nach der Bremsung bis zum Stillstand wurde der Abstand gemessen, der über die Platzierung entschied. Wer das Ziel berührte oder darüber hinausfuhr, wurde disqualifiziert.

Kelterfest am 13. Oktober

Dabei wurden Entfernungen zwischen 13,7 und 0,5 Zentimetern gemessen. Diese fantastische Fahrt gelang Martin Lebeau aus Friedberg, der damit den von Bürgermeister Herbert Unger überreichten Siegerpokal erhielt. Ins Stechen um den zweiten Platz mussten Mike Harth aus Nieder-Mockstadt und Ulrich Lebeau aus Friedberg, für die beide zunächst ein Zentimeter gewertet wurde. Nachdem Harth übers Ziel hinausgeschossen war, reichte Lebeau der Abstand von 2,3 Zentimetern, um hinter seinem Sohn Platz zwei zu belegen.

Fester Bestandteil des Treffens waren wieder die Vorführungen mit der historischen Dreschmaschine. Für die Kinder wurde erstmals kein Trettraktor-Rennen ausgerichtet. Stattdessen bot man einen Traktor-Malwettbewerb an. Unter allen Teilnehmern wurden drei Siegerpokale verlost, die an Maja Beck (Burg-Gräfenrode), Jannick Broger (Stammheim) und Mia Kölle (Nieder-Mockstadt) gingen. Als Glücksfee fungierte Bürgermeister Unger, der sich stolz zeigte, dass er bei 20 Traktortreffen bereits 19-mal als Schirmherr fungieren durfte. Auch betonte er, welch gigantische Ausmaße die Stammheimer Traktortreffen inzwischen angenommen haben.

Abschließend lud Unger zum nächsten Event der Traktorfreunde ein: dem Florstädter Kelterfest am Samstag, 13. Oktober, am Glashaus. Vorsitzender Bachmann dankte allen Helfern und Besuchern, den Ortsvereinen, die bei der Bewirtung geholfen hatten, sowie den Mitgliedern der Traktorvereine, denen er eine trockene Heimfahrt wünschte.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Herbert Unger
  • Herbert Unger (Florstadt)
  • Interessensverbände
  • Stammheim
  • Florstadt
  • Stephan Lutz
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.