03. November 2017, 20:40 Uhr

Mit Störchen und guten Nachbarn

03. November 2017, 20:40 Uhr
Für ihr ehrenamtliches Engagement in der Region geehrt: die Preisträger des Deutschen Bürgerpreises. (Fotos: pv/sda)

Besser hätten die Sänger aus Steinfurth den Ton nicht treffen können: »Der hat das Leben am besten bedacht, der die meisten Menschen froh gemacht«, sangen die Singkreis-Mitglieder am Ende der Preisverleihung zum Deutschen Bürgerpreis. Und das passte zu all den Preisträgern, die am Donnerstagabend in die Villa Trapp der Sparkasse Oberhessen nach Friedberg gekommen waren, um ihren Preis entgegenzunehmen. Sie alle verbindet, dass sie viel Energie und Zeit darauf verwenden, sich für ihre Mitmenschen einzusetzen.

Da ist zum Beispiel Marion Osenberg aus Ober-Mörlen, die den mit 1000 Euro dotierten Hauptpreis in der Kategorie »Alltagshelden« erhielt – für den 1998 von ihr gegründeten Hospizdienst Wetterau. Oder da ist Udo Seum, Gewinner in der Kategorie »Lebenswerk«, der auch der Wetterauer Storchenvater genannt wird und dessen Engagement im Naturschutz nun gewürdigt wurde.

Es sind Menschen wie sie und die vielen anderen Preisträger, die das Leben in der Region bereichern. Und deswegen zeichnet die Sparkasse jährlich zahlreiche Ehrenamtliche in drei Kategorien aus.

Imkern und ein Afrika-Fest

»Für alle, die auf persönliche Hilfe angewiesen sind, ist der Einsatz Ehrenamtlicher ein Segen«, sagte Michael Rüb, Bereichsdirektor des Vorstandsstabes der Sparkasse Oberhessen in seinem Grußwort. »Deshalb applaudiere ich unseren Preisträgern und allen Engagierten zu, die sich mit ihrer Zeit und ihrem Herzblut für die Menschen in Oberhessen starkmachen.«

Landrat Joachim Arnold sagte, in der Wetterau gebe es rund 100 000 ehrenamtlich tätige Menschen. Deren Engagement sei der soziale Kitt. »Ich kann jeden nur ermutigen, sich freiwillig einzubringen. Nur wenn wir füreinander einstehen, können wir als Gesellschaft Herausforderungen, wie die Alterung der Bevölkerung oder die Integration von Flüchtlingen, erfolgreich meistern.«

Der Hauptpreis in der Kategorie »Alltagshelden« ging an Marion Osenberg aus Ober-Mörlen. Sie gründete den Hospizdienst Wetterau und war bis 2016 Vorsitzende. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, Schwerkranke sowie Sterbende zu begleiten.

Anerkennungspreise (250 Euro) gingen an:

Imkerverein Friedberg und Umgebung für das Projekt »Lehrbienenstand«. Der Verein bietet hessenweit Kurse für angehende Imker an.

Kulturkreis Büdingen für die Wiederbelebung des Kulturkreises.

Afrika-Fest Lißberg , das seit 30 Jahren stattfindet.

Paul-Gerhardt Nohl aus Friedberg für den Verein Aktion Punkt/Friedberger Nachbarschaftshilfe. Nohl baute die Nachbarschaftshilfe maßgeblich auf und leitete den Verein acht Jahre.

Der Hauptpreis in der Kategorie »Lebenswerk« ging an Udo Seum aus Reichelsheim für seinen unermüdlichen Einsatz für den Naturschutz. Seit 1971 setzt er sich beim NABU Bingenheim ein.

Anerkennungspreise (250 Euro) gingen an:

Hedwig Becker aus Steinfurth für die Hilfe, die sie für ihre Mitmenschen anbietet. Auf ihre Initiative hin wurde die Nachbarschaftshilfe »Menschen in der Nähe« gegründet.

Marlu Erk aus Glauberg, die seit 30 Jahren die Gemeindebücherei führt.

Ein Anerkennungspreis (250 Euro) in der Kategorie »engagierte Unternehmen« ging an:

Sanitätshaus med rob für das Projekt »Duale Integration«, das u.a. beim Handicap-Festival in Friedberg einen Rollstuhlparcours aufbaute.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Energie
  • Friedberg
  • Imkervereine
  • Joachim Arnold
  • Mitmenschen
  • Nachbarn
  • Nachbarschaftshilfe
  • Naturschutz
  • Paul Gerhardt
  • Preise
  • Preisträger
  • Sparkasse Oberhessen
  • Steinfurth
  • Wetteraukreis
  • Sabrina Dämon
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.