29. Mai 2018, 21:28 Uhr

Mit 120 Jahren jünger denn je

29. Mai 2018, 21:28 Uhr

Als junger Verein, der den Blick mehr auf den Nachwuchs und die Zukunft als in seine Chronik richtet – so präsentierte sich der Turnverein (TV) 1898 Gettenau beim Kommers zu seinem 120-jährigen Bestehen. Als Gesamtvorsitzender der beiden Vereinsabteilungen Handball sowie Reiten und Fahren konnte Michael Welzenheimer zahlreiche Besucher und Ehrengäste im Saal des Gettenauer Gasthauses »Zum Stern« begrüßen, der in den Farbe des TV Gettenau sowie mit Fotos, Handbällen und Spielerausweisen geschmückt war.

Echzells Erster Beigeordneter Hans J. Hahn verlas für den aus familiären Gründen verhinderten Bürgermeister und Schirmherrn Wilfried Mogk dessen Grußwort. Mogk sprach darin dem TV Gettenau seine Glückwünsche aus und unterstrich die Erfolge der Handballer, die durch ihre Erfolge deutliche Akzente gegenüber der Domäne Fußball gesetzt hätten, sowie der Reiter, die allen Generationen die aktive, fordernde und zugleich entspannende Beschäftigung mit der Natur und dem Lebewesen Pferd böten. »Bleiben Sie am Ball – Vereine sind das starke Rückgrat unserer Kommunen«, mit diesen Worten des Bürgermeisters und einigen Erinnerungen an seine eigene Zeit als schulischer Sportlehrer schloss Hahn seine Rede und übergab ein Geldpräsent. Ihm folgten im weiteren Verlauf Grußworte der Kulturvereinigung Gettenau von Anni Albus sowie von der Echzeller Sportschützengemeinschaft, vorgetragen von Frank Ester.

Horst Müller seit 70 Jahren Mitglied

Vorsitzender Welzenheimer legte in seiner Rede den Schwerpunkt auf die vergangenen zehn Jahre. Hier sei an erster Stelle die ab 2009 beginnende Zusammenarbeit mit der Sport-Union Nieder-Florstadt zu nennen, von der beide Vereine profitiert hätten – sowohl was die Erfolge der Damen-Handballteams als auch der Kinder- und Jugendmannschaften und schließlich die Kooperation der Männermannschaften anginge. Bei den Jüngsten seien Zuwächse zu verzeichnen, die dem allgemeinen Trend in der Vereinslandschaft erfreulicherweise zuwiderliefen, bei den Damen sei 2014 und 2017 der Aufstieg in die Landesliga gelungen – Erfolge, denen auch gelegentliche Tiefs nichts mehr anhaben könnten, so Welzenheimer.

Mit einer schwungvollen Liedeinlage unter ihren musikalischen Leiter Norbert Wetzstein glänzten anschließend die »Goldkehlchen«, die singende Altherrenmannschaft der Gettenauer Handballer, die neben zahlreichen Handballer-Songs auch Volks- und Trinklieder im Programm haben. Ihr Dirigent Norbert Wetzstein, selbst einstiger Handballer und seit 60 Jahren TV-Mitglied, wurde später durch die Übergabe von Urkunde und Ehrenteller vom Vorsitzenden zum Ehrenmitglied ernannt. Ebenso wurde der Abteilungsleiterin Handball und Vereinsgeschäftsführerin Petra Ginter – für sie überraschend – die Auszeichnung mit der goldenen Ehrennadel des Vereins zuteil.

Einziger Wermutstropfen bei den sonstigen vereinsinternen Ehrungen war die Tatsache, dass insbesondere in den Reihen der Mitglieder, die für zehn- bzw. 25-jährige Zugehörigkeit ausgezeichnet werden sollten, zahlreiche Aspiranten nicht anwesend waren. Dagegen konnten Walter Allert, Dieter Jeske und Herbert Stoll Urkunde und Ehrennadel für 50-jährige Vereinstreue entgegennehmen, hier war nur Roswitha Tinz verhindert. Für 40-jährige Treue würdigte Vorsitzender Welzenheimer Marita Mogk, Jürgen Bärsch, Marianne Weiland, Silke Kuncz, Britta Bierwirth, Herbert Schweitzer, Petra Ginter, Roland Bachert und Michael Holler mit der Übergabe einer Ehrenurkunde. Ein Präsentkorb für 70-jährige Mitgliedschaft werde dieser Tage dem mit 89 Jahren ältesten TV-Mitglied Horst Müller überreicht, erläuterte Welzenheimer, der jeden einzelnen der zu Ehrenden mit einer kleinen individuellen Laudatio bedacht hatte. Grüße und Glückwünsche des Bezirksverbands Gießen überbrachte Bezirksjugendwartin Angelika Ferber, die den TV Gettenau vor allem zu seiner aktiven Nachwuchsarbeit beglückwünschte. Sie übergab die Aktivennadel des Bezirks in Bronze für zehn Jahre aktiven Handballsport an Julia Glaub, Daniel Quak, Matthias Reuter, Christoph Müller, Christopher Mogk, Verena Mogk, Lisa Krämer, Miriam Glaub, David Glaub, Daniel Ginter, Lenar Mayfield und Jennifer Vogt. Die Aktivennadel in Silber für 25 Jahre erhielten Jörg Lorenz und Vereinsfotograf Peter Müller.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Ehrengäste
  • Fernsehen
  • Gaststätten und Restaurants
  • Handballspieler
  • Horst Müller
  • Peter Müller
  • Reiten
  • Turnvereine
  • Wilfried Mogk
  • Echzell-Gettenau
  • Inge Mueller
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.