06. August 2018, 21:07 Uhr

Kurios: Dieb will Reparatur von Kaffeeautomat zahlen

06. August 2018, 21:07 Uhr

Erst klaute er einen Kaffeevollautomaten, später kam er in den Laden zurück und schlug vor, das Gerät auf eigene Kosten reparieren zu lassen. Schließlich war es bei seiner Rangelei mit einem Mitarbeiter beschädigt worden.

Es ist schon kurios, was sich da am Samstag im Supermarkt in der Kaiserstraße abgespielt hat. Wie die Polizei berichtet, kam gegen 12.35 Uhr ein 31-jährige Frankfurter in den Laden, schnappte sich einen Kaffeevollautomaten und wollte verschwinden. Ein Marktmitarbeiter stellte sich in den Weg. Es kam zum Gerangel; das Gerät wurde dabei leicht beschädigt. Der Dieb floh – und wurde kurz darauf von einer Passantin beobachtet, wie er am Bahnhof die Kennzeichen seines Fluchtwagens abschraubte. Die Frau rief die Polizei. Während die noch nach dem Mann suchte, ging dieser zurück zum Supermarkt und bot dort an, die Reparatur für den Automaten zu zahlen, wenn von einer Anzeige abgesehen wird.

Beim Anblick der Polizei, die in der Nähe des Marktes stand, gab der 31-Jährige dann aber erneut Fersengeld, konnte aber kurz darauf festgenommen werden.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Diebe
  • Instandhaltung
  • Polizei
  • Butzbach
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.